FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Willy Weis

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Willy Weis (v.l.) und Hildegard Funk leiteten im Frühjahr 2018 eine Kripp-Exkursion des Denkmalvereins Sinzig.

Willy Weis aus Kripp, ein ehemaliger Polizist aus Beul bei Bonn, war von 19. April 1991 bis März 1999 Vorsitzender des Bürger- und Heimatvereins Kripp e.V.. Außerdem schrieb er, zusammen mit seiner aus Remagen stammenden Lebensgefährtin Hildegard Funk, historische Beiträge über Kripp für das Heimatjahrbuch des Kreises Ahrweiler und für eine von beiden aufgebaute Website zur Geschichte von Kripp. Ab 1999 wohnten die beiden mehrere Jahre lang in Moraira in Spanien. Im Jahr 2004 kauften sie das Gebäude der ehemaligen Volksbank in der Ortsmitte, bauten es um und bezogen es im Jahr 2008.


Veröffentlichungen

  • Willy Weis/Hildegard Funk: "Die Kripper nahmen es mit der Trauer ihrer Helden sehr ernst …" - Zu den Arbeiten des berühmten Bildhauers Ewald Mataré (1887-1965) in Kripp, in: Heimatjahrbuch des Kreises Ahrweiler 2017, S. 141-145
  • Willy Weis/Hildegard Funk: „Hexen“ auf dem Rhein. Seilschifffahrt blieb Episode in der Verkehrsgeschichte 1875-1903/04, in: Heimatjahrbuch des Kreises Ahrweiler 2018, S. 133-135
  • Willy Weis/Hildegard Funk: Die Kripper Ringofenziegelei von 1898 bis 1959. Die heutige Ringofenstraße verweist auf ein historisches Betriebsgelände, in: Heimatjahrbuch des Kreises Ahrweiler 2019, Ahrweiler 2018, 290 Seiten, S. 109-113

Mediografie

Jochen Tarrach: In Washington auf der Spur der Kripper Historie, rhein-zeitung.de vom 7. September 2011

Weblink

http://www.geschichte-kripp.de