FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Explosion einer V2-Rakete am 17. März 1945 in Oedingen

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Am 17. März 1945, kurz vor Kriegsende, schlug mitten in Oedingen eine V2-Rakete ein und explodierte. Dabei tötete sie sechs Menschen, verletzte viele weitere und zerstörte das Schulhaus und beschädigte die Friedhofskapelle "St. Gertrudis" und zahlreiche weitere Gebäude. Eigentlich sollte die Rakete die Ludendorff-Brücke Remagen treffen. Auch in Nierendorf, Birresdorf und in der Nähe der Apollinaris-Kirche schlugen V 2-Raketen ein, mit denen die Wehrmacht die Rheinbrücke zerstören wollten, damit sie den heranrückenden Amerikanern nicht in die Hände fiel. Das Unglück in Oedingen ereignete sich ausgerechnet am Gertrudistag, dem Gedenktag der Schutzpatronin der Friedhofskapelle und der Katholischen Pfarrkirche "St. Gertrudis" Oedingen.


Mediografie

Sebastian Schäfer: Deutsche Vergeltungswaffe (V2-Rakete) schlug 1945 in Oedingen ein. Erinnerung an den Einmarsch der Amerikaner und die Raketenexplosion in Gedingen am 17. März 1945, in: Heimatjahrbuch des Kreises Ahrweiler 2010, S. 215

Weblink

Wikipedia: Aggregat 4