Günter Nerger

Aus AW-Wiki

Günter Nerger (* ca. 1948 in Sinzig) wurde im Oktober 2009 zum Pressereferent des Kreischorverbands Ahrweiler gewählt und im Oktober 2012 in diesem Amt bestätigt. Beruflich war der ehemalige Sparkassen-Mitarbeiter unter anderem in PR und Marketing tätig. Seit 1978 lebt Nerger im Brohltal. Etwa 1981 rief er das Straßenfest im Neubaugebiet Bächelsberg in Niederzissen ins Leben, dessen Organisationsteam er noch im Jahr 2010 angehört. Außerdem singt er Tenor im Männergesangverein Niederzissen; die Chormitglieder wählten ihn etwa 1993 zu ihrem Vorsitzenden. „Veranstaltungen zu organisieren gehört neben dem Reisen und Radfahren zu seinen bevorzugten Beschäftigungen, und ehrenamtliche Öffentlichkeitsarbeit hat er zum Hobby gemacht.“[1] Nergers Wahlspruch: „Wenn man nix tut, dann tut sich nix.“ Beim Delegiertentag des Kreischorverbandes Ahrweiler am Samstag, 26. Oktober 2013, in Heimersheim wurde Nerger als Nachfolger von Norbert Reineri für ein Jahr zum kommissarischen Vorsitzenden gewählt.[2] Im Februar 2015 wurde er als Vorsitzender des Kreischorverbandes bestätigt.[3] Außerdem hat Nerger eine neue Chronik von Niederzissen geschrieben. Sie soll im Jahr 2020 veröffentlicht werden.[4]


Anschrift[5]

Bächelsberg 93

56651 Niederzissen

Kontakt

Auszeichnung

Im März 2021 wurde Günter Nerger von der rheinland-pfälzischen Ministerpräsidentin Malu Dreyer mit der Ehrennadel des Landes Rheinland-Pfalz ausgezeichnet. Über die Gründe für diese Auszeichnung hieß es in einer Pressemitteilung der Kreisverwaltung Ahrweiler:

Der Entwicklung des Chorwesens in der Region hat sich Günter Nerger aus Niederzissen seit drei Jahrzehnten verschrieben. In dieser Zeit übernahm er in vielen Gesangsvereinen Verantwortung in unterschiedlichen Führungspositionen. 22 Jahre war er Erster Vorsitzender des Männergesangvereins Niederzissen. Gemeinsam mit dem Vorstand initiierte er eine beispielhafte Mitgliederwerbeaktion, bei der zahlreiche neue Mitglieder gewonnen werden konnten. Zum 110-jährigen Vereinsjubiläum 2012 gründete er einen 60-köpfigen Projektchor, der über das Jubiläum hinaus bestehen blieb und 2015 mit dem MGV Niederzissen zur Chorgemeinschaft Niederzissen fusionierte. Beide Chöre sind bei Konzerten, örtlichen und überörtlichen Veranstaltungen feste Größen und bereichern die Musikszene weit über die Grenzen der Ortsgemeinde Niederzissen hinaus. Seit 2013 ist Nerger Vorsitzender des Kreis-Chorverbandes Ahrweiler. ... In seinem Heimatort Niederzissen engagiert sich Nerger in besonderer Weise für die Bewahrung der Heimatgeschichte, beispielsweise als aktives Mitglied im Vorstand des Kultur- und Heimatvereins Niederzissen. Hier widmet er sich insbesondere der Fortschreibung der Niederzissener Dorfchronik.[6]

Mediografie

Marion Monreal: Chorvereine im Kreis Ahrweiler - „Die Zeichen der Zeit nicht erkannt“ (Interview), general-anzeiger-bonn.de vom 28. Februar 2015

Fußnoten

  1. Quelle: Rhein-Zeitung vom 30. April 2010
  2. Marion Monreal: Kreis-Chorverband Ahrweiler: Interesse der Vereine ist gering, general-anzeiger-bonn.de vom 28. Oktober 2013
  3. Quelle: Horst Bach: Trend zur Überalterung trifft Männerchöre Kreis-Chorverbandes tagte in Ringen – Günter Nerger bleibt Vorsitzender, in: Rhein-Zeitung vom 2. März 2015
  4. Quelle: Hans-Willi Kempenich: Niederzissen: Ortschronik auf der Zielgeraden – Wie Günter Nerger nach Hindernissen die Neuauflage erarbeitet hat, in: Rhein-Zeitung vom 1. April 2020
  5. Quelle: kreis-ahrweiler.de: Männergesangverein Niederzissen 1902 e.V., gesehen am 6. Januar 2021
  6. Quelle: Ehrennadel des Landes Rheinland-Pfalz verliehen - Landrat würdigt besonderes langjähriges Engagement der Geehrten, Pressemitteilung der Kreisverwaltung Ahrweiler vom 22. März 2021