FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Günter Nerger

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Günter Nerger (* ca. 1948 in Sinzig) wurde im Oktober 2009 zum Pressereferent des Kreischorverbands Ahrweiler gewählt und im Oktober 2012 in diesem Amt bestätigt. Beruflich war der ehemalige Sparkassen-Mitarbeiter unter anderem in PR und Marketing tätig. Seit 1978 lebt Nerger im Brohltal. Etwa 1981 rief er das Straßenfest im Neubaugebiet Bächelsberg in Niederzissen ins Leben, dessen Organisationsteams er noch im Jahr 2010 angehört. Außerdem singt er Tenor im Männergesangverein Niederzissen 1902 e.V.; die Chormitglieder wählten ihn etwa 1993 zu ihrem Vorsitzenden. "Veranstaltungen zu organisieren gehört neben dem Reisen und Radfahren zu seinen bevorzugten Beschäftigungen, und ehrenamtliche Öffentlichkeitsarbeit hat er zum Hobby gemacht."[1] Nergers Wahlspruch: "Wenn man nix tut, dann tut sich nix". Beim Delegiertentag des Kreischorverbandes Ahrweiler am Samstag, 26. Oktober 2013, in Heimersheim wurde Nerger als Nachfolger von Norbert Reineri für ein Jahr zum kommissarischen Vorsitzenden des Verbandes gewählt.[2] Im Februar 2015 wurde er als Vorsitzender des Kreischorverbandes bestätigt.[3]


Mediografie

Marion Monreal: Chorvereine im Kreis Ahrweiler - "Die Zeichen der Zeit nicht erkannt" (Interview), general-anzeiger-bonn.de vom 28. Februar 2015

Fußnoten

  1. Quelle: Rhein-Zeitung vom 30. April 2010
  2. Marion Monreal: Kreis-Chorverband Ahrweiler: Interesse der Vereine ist gering, general-anzeiger-bonn.de vom 28. Oktober 2013
  3. Quelle: Horst Bach: Trend zur Überalterung trifft Männerchöre Kreis-Chorverbandes tagte in Ringen – Günter Nerger bleibt Vorsitzender, in: Rhein-Zeitung vom 2. März 2015