FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Marktplatz Niederzissen

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Niederzissen - Heinz Grates (87).jpg
Niederzissen - Heinz Grates (80).jpg
In der Alte Schule am Marktplatz 1 wurde am 3. März 2019 das Heimatmuseum Niederzissen eröffnet.

Der Marktplatz Niederzissen wird u.a. während der Kirmes, des Oster- und des Nikolausmarkts sowie beim Maibaumstellen genutzt. Bei der Kirmes stehen dort Fahrgeschäfte und Buden.


Lage

Die Karte wird geladen …

Sonstiges

Der Platz werde neu gestaltet, berichtete die Rhein-Zeitung am 4. April 2012. Nach dem Einbau des großen Regenüberlaufbeckens vor fast 30 Jahren sei der Platz damals bereits im Rahmen der Dorferneuerung hergerichtet worden. Doch die Entwicklung des Platzes an der alten Schule habe nicht den eigentlichen Planungen entsprochen. Der Platz sollte ein Ort der Begegnung und des Verweilens werden. Die Rasenfläche beispielsweise, die einst angelegt wurde, sei im Laufe der Jahre zu einem mit Lava beschütteten, unansehnlichen Platz geworden, der insbesondere bei Regenwetter kaum mehr benutzbar war. Der Platz erhalte nun eine Pflasteroberfläche, die kreisrund mit Regenrinnen umgeben ist. Unter anderem werde der Grünstreifen entlang des Wirrbaches erweitert und der Kinderspielplatz vergrößert. Sitzbänke und eine Bühne sollen die Platzneugestaltung abrunden. 340.000 Euro würden in den Platz investiert; knapp die Hälfte stamme aus Dorferneuerungsmitteln des Landes.

Der Bauhof werde abgerissen und ein Café oder Mehrgenerationenhaus errichtet. Die alten Schule diene bereits als Jugendtreff; außerdem werden die Räume von zwei Vereinen genutzt. Mit Beginn des Jahres 2013 würde die sechste Gruppe des Katholischen Kindergartens "Arche Noah" einziehen.

Seit 2015 stand die Frage im Raum, was mit dem alten Bauhof am Marktplatz geschehen soll. Mit neun gegen acht Stimmen beschloss der Gemeinderat Niederzissen im Dezember 2018, das Gebäude abzureißen. Auf der dadurch frei werdenden Fläche soll ein Mehrzweckgebäude mit überdachter Terrasse gebaut werden, die bei Veranstaltungen als Bühne genutzt werden kann. „Abriss und Neubau sind die letzten Schritte bei der Umgestaltung des Marktplatzes und seines Umfeldes zu einem attraktiven Ortskern“, berichtete die Rhein-Zeitung am 20. Dezember 2018. Auch der Umbau des vorhandenen Gebäudes zu einem Mehrzweckgebäude war erwogen worden. „Die Gebäudesubstanz ist dafür nicht geeignet“, wusste der Beigeordnete Jürgen Schneider. Das Gebäude war Jahrzehnte zuvor als Feuerwehrhaus gebaut worden. Nach dem Umzug der Wehr in das neu gebaute Feuerwehrgerätehaus am Bahnhof ist es zum Bauhof umgewidmet worden. Nachdem im Gemeinderat Einigkeit hinsichtlich des Abrisses herrschte, blieben drei Möglichkeiten: das Aufstellen eines Containers, der Bau eines Pavillons und der Bau eines Mehrzweckgebäudes.[1]

Im März 2019 beschloss der Gemeinderat Niederzissen einstimmig, dort, wo einst der alte Bauhof stand, ein Mehrzweckgebäude zu errichten. Ortsbürgermeister Rolf Hans sagte dem Gemeinderat, das Gebäude solle bei einer Kostenobergrenze von 400.000 Euro eine Gesamtgröße von 150 bis 200 Quadratmetern bekommen, einen Veranstaltungsraum für 50 Personen sowie eine für Veranstaltungen auf dem Marktplatz ausreichende Toilettenkapazität bieten. Außerdem soll eine Veranstaltungsbühne gebaut werden. Den Planungsauftrag erhielten die Unger Architekten Bad Neuenahr-Ahrweiler.[2]

Fußnoten

  1. Quelle: Hans-Willi Kempenich: Niederzissen bekommt ein neues Zentrum – Alter Bauhof am Marktplatz weicht einem modernen Mehrzweckgebäude, in: Rhein-Zeitung vom 20. Dezember 2018
  2. Quelle: Hans-Willi Kempenich: Weg für Mehrzweckgebäude ist frei – Was sich künftig am Marktplatz in Niederzissen tun wird – Brohltalbrücke wieder befahrbar, in: Rhein-Zeitung vom 28. März 2019