FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Martinsmarkt Dernau

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vorbereitungsteam 2011
Veranstaltungsplakat 2010
Vorbereitungsteam 2012

Der Martinsmarkt der regionalen Genüsse in Dernau wurde im Jahr 2000 von Ingrid Näkel-Surges und Elke Surges als Koordinatorinnen im Verkehrsverein Weindorf Dernau e.V. ins Leben gerufen - als Maßnahme zur Belebung der Nachsaison. Er wird vom Verkehrsverein Weindorf Dernau e.V. jährlich am zweiten November-Wochenende rund um die katholische Pfarrkirche "St. Johannes Apostel" Dernau veranstaltet. Von seiner Atmosphäre her ist er eine Mischung aus Weinfest, Erntedankfest und Weihnachtsmarkt.


Sonstiges

Strohballen, Glühwein und Winzerhöfe geben dem Martinsmarkt seine besondere Note. Gemütliches Ambiente und regionalen Angebote stehen im Vordergrund. Fünf Martinsfeuer werden während des Martinszuges am Samstagabend in den Weinbergen rund um Dernau abgebrannt und geben dem Martinsmarkt seine besondere Note.

Neben den gastronomischen Ständen mit regionalen Köstlichkeiten, die ausschließlich von Dernauern betrieben werden und neben heimischen Weingütern präsentieren sich Zimmerer, Tischler, Elektriker, Schreiner, Imker, Floristen, Korbmacher und weitere Handwerksbetriebe. Daneben werden landwirtschaftliche Produkte angeboten.

Der Markt wird traditionell am Samstag um 15 Uhr von der amtierenden Weinkönigin und von St. Martin hoch zu Ross eröffnet. Die Kirchdauner Dorf-Musikanten e.V., das Jagdhornbläsercorps Ahrtal und der Männerchor "Loreley" Dernau 1857 e.V. sorgen für die musikalische Gestaltung. Die Buden öffnen bereits morgens um 11 Uhr.

Um 18 Uhr startet an der Grundschule "St. Martin" Dernau der Fackelzug mit St. Martin hoch zu Ross. An der Ecke Wingertstraße/Bonner Straße gibt es ein kurzes Laienspiel mit dem sogenannten "Armen Mann", das die Geschichte von der Teilung des Mantels erzählt. Zu bewundern sind zeitgleich die Martinsfeuer der fünf Dorfgemeinschaften, die sogenannten "Rotten",“ der Baache, Hardte, Patt Nöcke und Ortesse, die hoch über dem Ort in den Weinbergen lodern.

Sonntags öffnet der Markt um 11 Uhr. Um 15 Uhr verteilt St. Martin Martinswecken an die Kinder. Am Abend ab 18 Uhr schlägt das letzte Stündlein des Kirmesmannes, des Zachäus. Die fröhliche Zeremonie unter Federführung des Junggesellenvereins Dernau e.V. endet immer mit der Verurteilung des lumpigen Gesellen zum Flammentod.

Weitere Bilder

Siehe auch

St. Martin

Video

Mediografie

Weblinks