FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Schulchöre-Singen des Kreischorverbandes Ahrweiler

Aus AW-Wiki
Wechseln zu:Navigation, Suche

Das Schulchöre-Singen des Kreischorverbandes Ahrweiler wurde im Jahr 1992 erstmals veranstaltet. Initiator war der damalige Rektor der Grundschule Bad Neuenahr, Karl Hatwig. Gegen große Konkurrenz hatte sich Hatwig Anfang der 1990er Jahre mit seinem Chor beim Landeswettbewerb der Schulen durchgesetzt und damit eine Sympathiewelle ausgelöst. Sofort stiegen die Rektoren aus Ringen, Rolf-Dieter Schmitz, und Heimersheim, Gisbert Stenz, mit ein und wurden, wie Hubert Rieck später in Bad Neuenahr oder Reiner Sturm, tragende Säulen dieses Schulchöre-Singens.


Chronik

2008 gebaren der damalige Kreischorleiter Gisbert Stenz und der Vorsitzende des Kreischorverbands, Norbert Reineri, die Idee, die Organisation der auf sechs Chöre angewachsenen Bewegung in die Hände des Kreischorverbandes Ahrweiler zu legen.

Im Juni 2017 wurde das Singen zum 25. Mal veranstaltet. Chorleiterinnen im Jubiläumsjahr waren Maike Seidl (Bad Neuenahr), Sonja Niethen (Ringen), Verena Eich (Heimersheim), Sabine Dettinger (Ahrweiler), Ute Fuhrmann (Leimersdorf) und Jeanette Schroerlücke (Gelsdorf).[1]

Mediografie

Schulchöre-Singen 2019 des Kreis-Chorverbands Ahrweiler – Mit großer Freude und Begeisterung trugen die Kinder ihre Lieder vor, blick-aktuell.de vom 25. Juni 2019

Fußnoten

  1. Quelle: Marion Monreal: Musik in Bad Neuenahr: 250 Goldkehlchen beim 25. Schulchöre-Singen, general-anzeiger-bonn.de vom 9. Juni 2017