FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Schultheißenhaus Bad Breisig

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Toreinfahrt nach der Sanierung
Das Schultheißenhaus nach seiner Sanierung
Das Schultheißenhaus vor der Sanierung
Gebäude-Rückseite

Das Schultheißenhaus an der Biergasse in Niederbreisig ist ein dreigeschossiger verputzter Bruchsteinbau mit Treppengiebel. Das Haus ist im Jahr 1670 im Auftrag der Schultheißen-Familie von Meurers als Wohn- und Amtssitz erbaut worden. Die Familie von Meurers stellte von 1588 bis 1794 den Schultheißen, der dem heutigen Bürgermeister entspricht. Die Initialen W.M. (für Wilhelm Meurers) sind in die Seiten der Fenstergitter im Parterre eingelassen. Vier geschmiedete Ziffern an der Hauswand zeigen das Baujahr 1670. Im Jahr 2015 wurde in dem Gebäude das Museum der Stadt Bad Breisig eröffnet.


Anschrift

Biergasse 28

53498 Bad Breisig (Stadtteil Niederbreisig)

Die Karte wird geladen …

Eigentümerin

Eigentümerin des Schultheißenhauses ist Birgit Letschert, die mit ihrer Mutter Irmgard Mollstroh das Hotel "Rhein-Residenz" Bad Breisig an der Rhein-Promenade führt.[1]

Sonstiges

Wilhelm von Meurers zog von Oberbreisig in das unter seiner Regie erbaute Haus und verwaltete von dort aus das Breisiger Ländchen. Von 1588 bis 1794 bekleideten die Meurers über sechs Generationen hinweg dieses Amt und führten Niederbreisig, an der wichtigen Handelsstraße durch das Rheintal gelegen, zu wirtschaftlicher und politischer Blüte. Das Haus mit seinen stufenartigen Giebeln macht in der schmalen Biergasse einen übermächtigen Eindruck. Das sollte es wohl auch, denn schließlich ging viele Jahre von hier die politische Macht im Ländchen aus.

Weitere Bilder

Siehe auch

Heilig-Kreuz-Kapelle der Familie von Meurers (Oberbreisig)

Fußnoten

  1. Quelle: Judith Schumacher: Heimatmuseum zieht in der Biergasse ein - Bad Breisiger Verein kann im geschichtsträchtigen Schultheißen-Haus ausstellen – Wechsel alle drei bis vier Monate, in: Rhein-Zeitung vom 21. August 2015