FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Seniorenwerkstatt Niederzissen

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Seniorenwerkstatt Niederzissen wurde im Jahr 2005 von Franz Josef Spurzem und Toni Schröder gegründet. Sie haben es sich zur Aufgabe gemacht, die handwerklichen Fähigkeiten und die Einsatzbereitschaft der Senioren des Orts für gemeinnützige Arbeiten zu nutzen, um das Erscheinungsbild der Gemeinde für Bewohner und Besucher zu verbessern. Zugleich sollen die Senioren dadurch in die Gemeindearbeit integriert werden. Sie sollen aber nur solche Arbeiten erledigen, die die Gemeinde aus finanziellen Gründen nicht ausschreiben oder in Auftrag geben würde.


Treffen

Die Mitglieder der Seniorenwerkstatt treffen sich jeden Mittwochvormittag in ihrem Werkraum an der Bausenberghalle, um unter der Leitung von Hans-Gerd Bellmann ein Projekt anzugehen. Ein Schwerpunkt ihrer Arbeit ist die Pflege der Ruhebänke im gesamten Gemeindebereich.

Mitglieder

Feste Mitarbeiter sind im September 2009 der Vorsitzende Hans-Gerd Bellmann sowie Toni Schröder, Erich Rothbrust, Wolfgang Döring, Herbert Clever, Heinz Laux, Walter Berressem, Paul Adenau, Karl-Heinz Kempenich und Hans Dott.

Auszeichnungen

Im September 2009 wurde die Seniorenwerkstatt mit dem Sonderpreis des Kreises Ahrweiler für die Innovationsförderung im Berech der Seniorenarbeit ausgezeichnet.

Sonstiges

Die Gemeinde hat den Senioren einen renovierungsbedürftigen ehemaligen Stall zur Verfügung gestellt. Den richteten den sich die Senioren in Eigenleistung als Werkstatt her. Im Herbst 2000 erfassen die zehn festen Mitglieder der Gruppe unter der Leitung von Hans-Gerd Bellmann sämtliche Ruhe- und Wanderbänke der Gemeinde, warten und reparieren sie gegebenenfalls. In 1200 Arbeitsstunden bauten die Senioren bis dahin zwei Weihnachtsmarkt-Buden, reparierten Kinderspielgeräte und sanierten eine Fußgängerbrücke über den Brohlbach.

Der Bau der Hütten für den alljährlichen Nikolausmarkt und der Ruhebänke an den Wanderwegen sowie deren regelmäßige Wartung sind nur zwei der Betätigungsfelder der nimmermüden Brigade. Im Herbst 2013 betätigten sich die Senioren erstmals als Brückenbauer. Seit den 1970er-Jahren gab es am heutigen Altenheim "Villa Romantica" Niederzissen eine Brücke über den Brohlbach. Damals diente sie in erster Linie den Schülern der Hauptschule am Arweg dazu, zum alten Sportplatz zu gelangen. Als die Villa Romantica gebaut wurde, ist auch die Brücke erneuert worden, die von Spaziergängern und Joggern genutzt wird. Kleinere Schäden wurden von der Seniorenwerkstatt behoben. Als die Brücke im Zuge der Brohlbach-Renaturierung angehoben werden musste, um Platz für schwere Baumaschinen zu schaffen, zeigte sich, dass die Trägerbalken morsch waren. Die Helfer der Seniorenwerkstatt legten deshalb neue Leimbinder auf die Betonwiderlager und bauten die Brücke darauf neu auf. Die Gemeinde bestritt die Materialkosten in Höhe von 3500 Euro. "Jetzt muss nur noch der Handlauf angebracht werden, dann ist die neue Brücke fix und fertig und kann wieder für etliche Jahre von Spaziergängern, Wanderern und Joggern auf dem Weg über den Brohlbach genutzt werden", berichtete die Rhein-Zeitung am 23. November 2013.

Mitglieder der Seniorenwerkstatt haben im Winter 2017/2018 die Relaxbank an der alten Lavagrube auf dem Bausenberg und machten sie wetterfest, bevor sie sie im Juni 2018 an ihrem Standort aufstellten. Dabei brachten sie auch eine Informationstafel an, die Auskunft über den Ausblick und den Bausenberg gibt.[1]

Im Frühjahr 2019 haben sich Seniorenwerkstatt und Mühlenteam zu einer schlagkräftigen Elf zusammengetan, um die Schutz- und Grillhütte „Brohltalblick“ auf dem Marienköpfchen und ihr Umfeld für die Saison 2019 in Form zu bringen, damit die Hütte wieder für Feierlichkeiten aller Art vermietet werden kann. Weil die Gemeinde Niederzissen nach der Auflösung des Eifelvereins Niederzissen die Anlage übernommen hat, ist die Gemeinde nicht mehr nur für die Vermietung, sondern auch für die Pflege der Hütte zuständig. Ergebnis des Arbeitseinsatzes, an dem sich auch Ortsbürgermeister Rolf Hans beteiligte: Der Bauhof konnte eine große Lkw-Ladung Laub, Äste und Schnittgut abholen und zum Abfallwirtschaftszentrum bringen.[2]

Siehe auch

Portal "Senioren"

Weblink

http://www.seniorenwerkstatt-niederzissen.de

Fußnoten

  1. Quelle: Rhein-Zeitung vom 23. Juni 2018
  2. Quelle: Hans-Willi Kempenich: Männer für alle Fälle packen es in Niederzissen an – Noch lange nicht vom alten Eisen sind die Herren von der Seniorenwerkstatt - Schutzhütte wieder auf Vordermann gebracht, in: Rhein-Zeitung vom 29. April 2019