FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Stephan Maria Glöckner

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Glöckner Stephan.jpg
Glöckner Stephan 1.jpg
Stephan Glöckner hat für die Karnevalsgesellschaft „Rot-Weiß“ Bachem 1960 e. V. den Sessionsorden 2018 entworfen. Motto: „Licht für St. Anna

Der aus Ahrweiler stammende Stephan Maria Glöckner (* 24. September 1961) hat sich u.a. als Leader der Worldmusic-Band menino einen Namen gemacht. Mit seinen Kinderliedern, die auf den RingoTingo-CDs zu hören sind, war er beim WDR auf Platz 1 der Kinderlieder-Charts. Performances, Workshops, Vorträge, Moderation von Festivals und Ausstellungen machten ihn auch überregional bekannt. Die Logos der Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler und der Klangwelle sind ebenso Früchte seiner Kreativität wie das Motto zur Landesgartenschau-Bewerbung ‚Das blühende Leben‘ und das Signet der Telekom-Baskets. Stephan Glöckner bemalt große Fassaden – etwa die des Café Hahn in Koblenz - und begleitet die Ahrweiler Freiheitswochen künstlerisch.


Vita

Stephan Glöckner wurde am 24. September 1961 in Neuss geboren. Von 1984 bis 1989 studierte er Grafik-Design. Seit 1985 ist er an freien Projekten mit zahlreichen Künstlern und Musikern beteiligt. 1990 gründete er die Designagentur Zillgen · Glöckner · Bartsch, heute Shapefruit AG. Bundespräsident Johannes Rau überreichte ihm im Jahr 2002 den Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland für kulturelles und soziales Engagement. Mit dem UNICEF-Brunnen Bad Neuenahr entwarf er 2003 bei der Shapefruit AG den weltweit ersten UNICEF-Brunnen.

Seit 2013 teilt er sich mit drei Künstlerkollegen ein Atelier in Marienthal, in dem regelmäßig neue Arbeiten entstehen.

Videos

Mediografie

Weblinks