FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Ahrwein-Messe am 25. November 2017 im Kurhaussaal in Bad Neuenahr

Chorgruppe Lohner

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die im Jahr 1983 von Werner Lohner gegründete Chorgruppe Lohner gab im Januar 2014 ihr letzte Konzert. In den drei Jahrzehnten zwischen Chor-Gründung und Abschiedskonzert gab der Chor eine Fülle von Konzerten im In- und Ausland. Sie führten die Sänger nach Italien, Kanada, Lettland, Malta, Spanien und in die USA. Höhepunkte waren Auftritte während des Besuchs des amerikanischen Präsidenten George Bush in Deutschland und bei der Audienz bei Papst Johannes Paul II. im Petersdom in Rom. Außerdem bestritt die Gruppe Chor-Wettbewerbe sowie Rundfunk- und Fernseh-Aufnahmen. Außerdem beteiligte er sich erfolgreich an nationalen und internationalen Chorwettbewerben.


Chronik

Gründer, Namensgeber und Leiter des Chores war Werner Lohner. Für ein Konzert im Rahmen der von Peter Bares, damals Organist und Chorleiter der katholischen Pfarrgemeinde "St. Peter" Sinzig, initiierten Sinziger Orgelwoche für Neue Geistliche Musik gründete Lohner im Jahr 1983 die Chorgruppe. Ziel der Sänger-Vereinigung war von Anfang an bis zum Schluss die Erarbeitung einer vielseitigen Literatur vom Gregorianischen Choral bis zu zeitgenössischen Kompositionen.

Solisten wie Inessa Galante, Karl Ridderbusch, Hermann Prey, Kurt Moll, Peter Schreier und der Organist Prof. Franz Lehrndorfer gaben zusammen mit dem Chor Konzerte. Außerdem traten die Sänger vom Mittelrhein mit bekannten Orchestern auf, beispielsweise mit dem Staatsorchester Lettische Philharmonie, dem Philharmonischen Orchester Südwestfalen, der Rheinischen Philharmonie, dem Heesresmusikcorps Koblenz und dem Akademischen Orchester Bonn. Darüber hinaus spielte der Chor mehrere LP-, MC- und CD-Aufnahmen ein und bestritt zahlreiche Fernsehauftritte in ARD und SWR 3 sowie Rundfunkaufnahmen (zum Beispiel „1000 Stimmen“ für Europa“, „Chöre des Landes“, „Wir bei Euch“).

Im Jahr 2008 feierte der Chor sein 25-jähriges Bestehen. 51 Mitglieder aus 16 verschiedenen Choren zählte er zu dieser Zeit. Die Mitglieder kamen unter anderem aus Remagen, Bad Neuenahr, Sinzig, Westum und Bad Breisig.

Am Sonntag, 5. Januar 2014, gab die mehr als 30 Jahre zuvor gegründete Chorgruppe in der Laacher See-Halle in Mendig ihr Abschiedskonzert. „Die Ära der Lohner-Chorgruppe geht mit unserem Abschiedskonzert definitiv zu Ende“, erklärte der zu dieser Zeit 77-jährige Gründer und Leiter Werner Lohner, der im Herbst 2013 sein 50-jähriges Chorleiterjubiläum feiern konnte. Die Chormitglieder würden sich sicherlich hin und wieder treffen und gemeinsam singen, öffentliche Auftritte werde es aber nicht mehr geben. Den Männer- und Frauenchor Bad Neuenahr 1862 e.V. und den Männerchor in Bassenheim werde er jedoch weiterhin dirigieren. Auf Bitte von Pastor Ralf Birkenheier werde er auch weiterhin vertretungsweise die Orgel in der Pfarrkirche "St. Cyriakus" in Mendig spielen, an der er nahezu 30 Jahre lang den Organistendienst ausübte.

Beim Abschiedskonzert wurden unter anderem Werke zu Gehör gebracht, mit denen der Chor bei Wettbewerben Preise errang. Das Konzert wurde von zwei Gästen mitgestaltet: Daniel Lewis-Williams von der Bayerischen Staatsoper und Ruth Maria Kronenfeld. Die Sopranistin ist seit 1998 Stimmbildnerin des Sängerbundes Nordrhein-Westfalen und des Sängerbundes Rheinland-Pfalz. Die Gruppe setzte sich zum Schluss aus etwa 50 Laiensängern aus 17 verschiedenen Chören im Koblenzer Raum zusammen. Das Repertoire umfasste Chorliteratur aus Gregorianik, Klassik und Romantik sowie zeitgenössische Musik. Die meisten der Sänger beim Abschiedskonzerte gehörten der Gruppe bereits seit ihrer Gründung im Jahr 1983 an. Im Jahr 2013 starben vier Sänger, und das Jubiläumskonzert anlässlich des 30-jährige Chorbestehens, das für 1. Juni 2013 in Bad Neuenahr gegeben werden sollte, musste abgesagt werden, weil mehrere Sänger erkrankt waren.[1]

Auszeichnungen

Beim Internationalen Chorwettbewerb im Jahr 1987 in Montreux/Schweiz wurde die Chorgruppe mit dem Prädikat „Bester Männerchor“ ausgezeichnet. Im gleichen Jahr gewann sie beim Internationalen Chorwettbewerb in Limburg/Lindenholzhausen alle ersten Preise in der internationalen Männerchorklasse. Es folgten erste Plätze beim Landeschorwettbewerb Rheinland Pfalz und beim Deutschen Chorwettbewerb in Stuttgart. Beim 12. Internationalen Chorwettbewerb im Jahr 1995 in Wien errang der Chor den Franz-Schubert-Sonderpreis für die beste Interpretation eines Werkes des Komponisten und beim internationalen Wettbewerb „Europa, deine Lieder“ im Jahr 2003 in Barcelona holte er eine Goldmedaille.

Weblink

http://www.chorgruppe-lohner.de
  1. Quelle: u.a. Elvira Bell: Chorgruppe Lohner sagt endgültig Adieu - Konzert zum Abschied in Mendig, in: Rhein-Zeitung vom 31. Dezember 2013