FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Ahrwein-Messe am 25. November 2017 im Kurhaussaal in Bad Neuenahr

Karnevalsgesellschaft „Rot-Weiß“ Bachem 1960 e. V.

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Karnevalsgesellschaft „Rot-Weiß“ Bachem 1960 e. V. widmet sich der Pflege und Förderung des heimischen Karnevalsbrauchtums, der Karnevalsumzüge und -veranstaltungen sowie der Förderung und Unterstützung der Heimatpflege in Bachem. Sie ist Mitglied im Regionalverband Karnevalistischer Korporationen Rhein - Mosel - Lahn e.V. (RKK).


Tollität Petra II: (Münch) 2009/2010

Mitgliederzahl

ca. 2005: 213 - davon 97 aktiv und 116 inaktiv

Vorstand

Kontakt

E-Mail info@KG-Bachem.de

Vereinsziele

  1. Pflege und Förderung des heimatlichen Karnevalsbrauchtums
  2. Förderung und Durchführung von Karnevalsveranstaltungen und Karnevalsumzügen
  3. Förderung und Unterstützung der Heimatpflege im Heimatgebiet
  4. ständige Kontaktpflege zu in- und ausländischen karnevalistischen Gesellschaften, Vereinen und Organisationen

Tollitäten

Veranstaltungen

Gründung und Entwicklung

Die Karnevalsgesellschaft wurde am 1. Februar 1960 gegründet.

Achim Assenmacher wurde bei der Jahreshauptversammlung im Mai/Juni 2013 im Vereinsraum der Alten Schule im Amt des Vorsitzenden bestätigt. Markus Trautz wurde als Kassierer gewählt, Geschäftsführerin blieb Janina Fels, Heike Linnerz wurde als zweite Geschäftsführerin gewählt. Als Beisitzer wurden in den Vorstand gewählt: Wolfgang Fels, Verena Hildebrandt, Michelle Maur und Franziska Trautz. Einstimmig wurde beschlossen, den Karnevalsumzug in der Session 2014 ebenfalls wieder am Samstag vor Weiberdonnerstag durch Bachem ziehen zu lassen. Das Konzept, vom Karnevalsdienstag abzurücken, habe sich bewährt. Danach wird der Straßenkarneval im Saal des Bachemer Winzervereins mit der „After Zoch“-Party beendet.[1]

Bei der Jahreshauptversammlung im Mai 2014 waren einige Vorstandsposten zu besetzen. In ihren Ämtern bestätigt wurden die 2. Vorsitzende und Sitzungspräsidentin Michelle Skruth sowie die 2. Geschäftsführerin Heike Linnerz. Als 1. Schatzmeisterin trat Katrin Hennemann die Nachfolge von Julia Quandt an. Den Vorstand vervollständigten die Beisitzer Christoph Heinen, Eva Ulrich, Sandra Mannebach und Jessica Bechert. Wolfgang Heinen, Senator und Ex-Prinz von 1984, wurde zum Ehrenmitglied ernannt. Heinen, Träger der RKK-Medaillen in Bronze und Gold, war von 1996 bis 2004 erster Vorsitzender der KG und von 2006 bis 2009 deren Schatzmeister.[2]

siehe auch

Bachemer Merle

Mediografie

Weblinks

Fußnoten

  1. Quelle: General-Anzeiger vom 4. Juni 2013
  2. Quelle: General-Anzeiger vom 29. Mai 2014