FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Marc Josten

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Marc Josten (* 16. Januar 1981), gelernter Weinbautechniker, ist Inhaber des Weinguts Josten & Klein. Nach dem Umzug von Kompagnon Torsten Klein, der der Liebe wegen in den Rheingau umgezogen und aus dem einstigen Gemeinschaftsunternehmen ausgestiegen ist, muss sich Marc Josten allein um Weinproduktion, Vertrieb, Werbung und die Pflege der zehn Hektar Rebfläche kümmern. Um das auch in Zukunft leisten zu können, will er die Rebfläche seines Betriebs auf sechs Hektar verkleinern. Jostens Wein-„Keller“ befindet sich in einer Halle in Walporzheim – in einem Gewerbegebiet zwischen Händlern für Kellereibedarf und Landmaschinen. Über die auf Wein spezialisierte Crowdfunding-Plattform Plopster hat Josten neun neue Barriquefässer finanziert, in denen bei ihm Spätburgunder- und Riesling-Wein reift. Das Geld, das ihm Freunde und Sympathisanten gespendet haben, wird ihnen in Form von Wein, Weinproben, geführten Weinbergswanderungen oder als Winzerpraktikum zurückerstattet.[1]


Anschrift

Dorfstraße 81

53508 Mayschoß

Vita

Marc Josten wurden in Mayschoß in eine Ahrtaler Winzerfamilie geboren. Nach seiner Winzerausbildung verdiente er sich seine Sporen in der Winzergenossenschaft Mayschoß-Altenahr eG – bis er sich 2011 mit seinem Kollegen Thorsten Klein zusammenschloss und das eigene Weingut gründete. Zuvor hatten sich die beiden bereits in Mayschoß für eigene Jungwinzerprojekte zusammengetan. Dritter im Bunde war damals Benedikt Baltes, der später ein Weingut in Franken übernahm.

Nominierungen

  • Marc Josten wurde im Januar 20014 auf dem Kreisparteitag der FDP auf Platz zehn der 46 Pätze aufweisenden Kandidatenliste für den Kreistag Ahrweiler 2014 nominiert.
  • Die FDP nominierte Marc Josten im März 2014 als Spitzenkandidat für die Wahl des Verbandsgemeinderates Altenahr im Rahmen der Kommunalwahl 2014.[2]

Mediografie

Manuela Hübner: Winzer aus Remagen setzt auf Crowdfunding – Geld von allen, Wein für alle, swr.de vom 28. Januar 2018

Fußnoten

  1. Quelle: Nicole Mieding: Garagenwinzer im Industriegebiet, in: Rhein-Zeitung vom 25. August 2018, Seite 34
  2. Quelle: General-Anzeiger vom 30. März 2014