FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Michael Harz

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Michael Harz (* 6. September 1963 in Bad Neuenahr) wohnt in Ramersbach. Er ist Mitglied der Freien Wählergruppe Bad Neuenahr-Ahrweiler e.V. und kandidiert bei der Bürgermeisterwahl Bad Neuenahr-Ahrweiler 2010.


Michael Harz an seinem Schreibtisch
Während eines Bürgergesprächs

Adresse

Kiefernweg 7

53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler

Vita

Harz, geschieden, Vater einer ca. 1996 geborenen Tochter, kam als viertes von fünf Kindern zur Welt.

Michael Harz ist von Beruf Rechtsanwalt und Dozent an der Ahr-Akademie der Handwerkskammer Koblenz. Bereits während seines Studiums an der Rheinischen-Friedrich-Wilhelmsuniversität zu Bonn hat er eine verwaltungsrechtliche Schwerpunktausbildung genossen, sammelte während des Studiums zwei Jahre praktische Erfahrungen als Verwaltungsangestellter bei der Stadtverwaltung Bad Neuenahr-Ahrweiler und studierte nach erfolgreichem Ablegen des 1. juristischen Staatsexamens während seines Referendariats Kommunalrecht und Verwaltungsmanagement an der Hochschule für Verwaltungswissenschaften Speyer. Er schloss seine Ausbildung mit dem 2. juristischen Staatsexamen ab. Als Rechtsanwalt beschäftigt sich Harz schwerpunktmäßig mit Verwaltungsrecht, öffentlichem und privatem Baurecht sowie Arbeitsrecht.

"Das ist mein Dschinn", scherzt Michael Harz. Der Geist auf Leinwand entsteigt einem Farbrausch, den die Künstlerin Anne Horst aus Bad Neuenahr von Gelb bis in tiefes Rot fließen lässt - ein Bild, an dem es sich wärmen lässt und ein Blickfang im Büro des Juristen in der Ahr-Akademie in Ahrweiler. Ebenso das wie ein beruhigendes Mandala wirkende Werk eines Straßburger Kunststudenten. Der Bürgermeisterkandidat der FWG liebt den Dialog mit der Kunst - gerade auch mit zeitgenössischer, weil sie dazu herausfordert, sich intensiver und außerhalb eingefahrener Sehweisen mit Botschaften zu beschäftigen. Der Freiberufler aus der freien Wirtschaft hält es für wichtig, "Scheuklappen abzulegen."

Sein persönlicher Schreibtisch steht in der Kanzlei, denn das Exemplar zu Hause in Ramersbach dient auch als Esstisch. "Ich arbeite lange und nehme mir Arbeit ungern mit nach Hause", erklärt Harz.

Was den 47-Jährigen antreibt, an den Schreibtisch im Rathaus zu wechseln, ist einmal politisches Interesse. Aber auch Verärgerung darüber, was aus seiner Sicht vor allem in den Stadtteilen nicht passiert, vernachlässigt oder ignoriert wird, obwohl entsprechende Anstöße von dort kämen. "Ich traue mir zu, es besser zu machen", sagt Harz, der in Bad Neuenahr geboren wurde, in Ahrweiler aufgewachsen ist und während seines Studiums zwei Jahre als Angestellter bei der Stadtverwaltung Bad Neuenahr-Ahrweiler gearbeitet hat. Der Rechtsanwalt spezialisierte sich auf die Schwerpunkte Verwaltungsrecht, öffentliches und privates Baurecht sowie Arbeitsrecht.

Harz wurde 2009 von der FWG in den Bauausschuss der Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler gewählt.

Er wolle "ein Bürgermeister sein, der Wert legt auf Informationsgleichheit aller Fraktionen, Transparenz, Dialog und selbstbewusste Mitarbeiter, die ihre Kompetenz auch beweisen können."[1] Die Rhein-Zeitung berichtete weiter:

"Der Vater kam als Invalide aus dem Krieg zurück und war Leiter des Rechnungs- und Gemeindeprüfungsamtes bei der Kreisverwaltung. Harz erlebte ihn als leidenschaftlichen Pazifisten. Vielleicht liegt es daran, dass er keine Uniform tragen kann - weder als Schütze noch als Karnevalist ..."

Nominierung

Michael Harz wurde bei einer Nominierungsversammlung der Freien Wählergruppe Bad Neuenahr-Ahrweiler e.V. im März 2014 für die Kommunalwahl 2014 als Kandidatin für den Stadtrat Bad Neuenahr-Ahrweiler gewählt.[2]

Mandate

Ämter und Funktionen

Weblink

facebook.com: Michael Harz

Fußnoten

  1. Quelle: Rhein-Zeitung vom 23. März 2010
  2. Quelle: General-Anzeiger vom 6. März 2014