Freie Wählergruppe Bad Neuenahr-Ahrweiler e.V.

Aus AW-Wiki

Die Freie Wählergruppe Bad Neuenahr-Ahrweiler e.V. wurde am 1. November 1973 gegründet. Bei der Kommunalwahl 1974 bewarb sie sich und zog prompt in den Stadtrat Bad Neuenahr-Ahrweiler ein.


Chronik

Gisbert Nehls, einer der Mitgründer, übernahm 1974 den Fraktionsvorsitz, bis Rolf Deißler 1994 seine Nachfolge antrat; 1974 übernahm Nehls zusätzlich das Amt des Vorsitzenden, nachdem der Gründungsvorsitzende der Wählergruppe aus gesundheitlichen Gründen ausscheiden musste. Dieses Amt übte Nehls bis 1989 aus. Während seiner Amtszeit erreichte die FWG bis zu knapp 18 Prozent der Wählerstimmen; zwei Wahlperioden lang stellte sie mit Gerhard Lersch den zweiten Beigeordneten.

Bei den Vorstandswahlen 2004 wurden gewählt: 1. Vorsitzender: Hermann Josef Tumbrink, 2. Vorsitzender: Wolfgang Horrmann, Schriftführer: Michael Harz, Kassierer: Engelbert Felk

Im November 2009 wählte die Mitgliederversammlung in den Vorstand: Erster Vorsitzender: Axel Niesen aus Gimmigen, Zweiter Vorsitzender: Albert Maur aus Ramersbach. Die Kasse blieb in den Händen von Christoph Münch (Ahrweiler), Barbara Tumbrink bekleidete weiterhin das Amt der Schriftführerin. In den erweiterten Vorstand wurden als Beisitzer Silke Pies aus Gimmigen, Petra Calenborn und Klaus Beu aus Walporzheim, Engelbert Felk, Manfred Rheindorf und Matthias Odenkirchen jun. aus Bad Neuenahr gewählt.

Im Februar 2011 wurde Albert Maur, bis dahin stellvertretender Vorsitzender, zum Vorsitzenden gewählt. Er löste Axel Niesen ab, der das Amt nach einem Jahr aus persönlichen Gründen niedergelegt hatte. Engelbert Felk wurde zum stellvertretenden Vorsitzenden gewählt.[1]

Bei einer Nominierungsversammlung im März 2014 für die Kommunalwahl 2014 wurde Hans Boes aus Gimmigen, Fraktionschef im Rat der Kreisstadt und FWG-Kreisvorsitzende erneut auf Platz eins der Kandidatenliste für den Stadtrat Bad Neuenahr-Ahrweiler gewählt. Auf den weiteren Plätzen folgten die aktuellen Mitglieder des Stadtrates: Gregor Sebastian, Ilse Irmler, Klaus Beu, Rolf Deißler sowie der Vorsitzende Albert Maur. Außerdem auf der Liste: Rolf Deißler, Engelbert Felk, Manfred Rheindorf, Alfred Förner, Annette Sebastian, Christoph Münch (Ahrweiler), Wolfgang Horrmann, Michael Harz, Therese Boes, Paul-Josef Schäfer, Matthias Odenkirchen, Michael Boes, Franz-Josef Coels, Barbara Tumbrink und Silke Pies.[2]

Amtsinhaber Gregor Sebastian wurde bei einer Mitgliederversammlung im April 2014 erneut als Kandidat für das Amt des Ortsvorstehers von Walporzheim nominiert. Für den Ortsbeirat Walporzheim wurde nominiert: Gregor Sebastian, Annette Sebastian, Klaus Beu und Petra Calenborn.[3]

Der 64-jährige Studiendirektor im Ruhestand Alfred Förner wurde bei einer Mitgliederversammlung im Februar 2017 einstimmig als Nachfolger von Albert Maur zum Vorsitzenden gewählt. Albert Mauer wurde einstimmig als stellvertretender Vorsitzender gewählt. Außerdem wählten die Mitglieder Vera Kurth als neue Schriftführerin und Ronny Wolf als neuen Kassierer. Diese Neuwahlen waren notwendig geworden, weil die Amtsinhaber im Vorfeld der Versammlung erklärt hatten, ihre Ämter nach langjähriger Tätigkeit zur Verfügung zu stellen. Albert Maur war mehr als sechs Jahre, Christoph Münch war länger als zehn Jahre Kassierer und Barbara Tumbrink war mehr als 20 Jahre als Schriftführerin im Amt.[4]

Mit dem Ziel, die Vorherrschaft im Stadtrat Bad Neuenahr-Ahrweiler zu brechen, ging die FWG im Vorfeld der Kommunalwahl 2019 in den Wahlkampf. Als Stadtratskandidaten wurden gewählt: Fraktionschef Gregor Sebastian, gefolgt vom Vorsitzenden Alfred Förner, Klaus Beu aus Walporzheim, Albert Maur aus Ramersbach sowie Ronny Wolf und Regina Eckert aus Ahrweiler. Weiter kandidierten für die FWG auf der Stadtratsliste: Robert Eckert, Annette Sebastian, Serkan Basar, Vera Kurth, Petra Jochemich, David Bongart, Christoph Münch, Brigitte Kohlhaas, Werner Sieger, Silke Pies, Wolfgang Horrmann, Barbara Tumbrink, Matthias Odenkirchen, Engelbert Felk, Paul-Josef Schäfer und Petra Calenborn.[5]

Im Vorfeld der Kommunalwahl 2019 sagte die Freie Wählergruppe Richard Lindner bei der Wahl des Ortsvorstehers für Bad Neuenahr ihre Unterstützung zu. Lindner tritt als parteiunabhängiger Kandidat gegen den von der CDU nominierten Heinz Detlef Odenkirchen an. Der FWG-Vorsitzende Alfred Förner sagte bei dieser Versammlung: „Richard Lindner ist in Bad Neuenahr kein unbekannter, gilt dort als Mann der Tat und ist in vielen Bereichen des öffentlichen Lebens aktiv.“ Für den Ortsbeirat Bad Neuenahr wurden von der FWG nominiert: David Bongart, Ernst Angsten jun., Petra Jochemich, Matthias Odenkirchen, Manfred Rheindorf und Wolfgang Horrmann.[6] Für den Ortsbeirat Ahrweiler wurden nominiert: Regina Eckert, Alfred Förner und Ronny Wolf sowie Robert Eckert, Christoph Münch und Brigitte Kohlhaas.[7]

Im April 2019 nominierte die FWG Kandidaten für den Ortsbeirat Bad Neuenahr: Spitzenkandidatin Petra Jochemich (Dipl.-Betriebswirt FH), David Bongart (Verkaufsleiter), Matthias Odenkirchen (Elektroinstallateurmeister), Ernst Angsten (Rechtsanwalt) sowie Manfred Rheindorf (Rentner) und Wolfgang Horrmann (Steuerberater).[8]

Sonstiges

FWG-Mitglied Hermann Josef Tumbrink war Vorsitzender der FWG-Fraktion im Stadtrat Bad Neuenahr-Ahrweiler; Stellvertreter war Hans Boes.

Siehe auch

Freie Wählergruppe Landkreis Ahrweiler e.V.

Mediografie

Victor Francke: Kommunalwahlkampf in Ahrweiler: FWG will auf Wahlplakate verzichten, general-anzeiger-bonn.de vom 17. März 2014

Weblinks

http://www.fwg-bad-neuenahr-ahrweiler.de

Fußnoten

  1. Quelle: General-Anzeiger vom 5./6. Februar 2011
  2. Quelle: General-Anzeiger vom 6. März 2014
  3. Quelle: General-Anzeiger vom 15. April 2014
  4. Quelle: Rhein-Zeitung vom 8. Februar 2017
  5. Quelle: FWG hat Kandidaten gewählt – Freie Wähler haben ein Ziel: Sie wollen die CDU-Vorherrschaft brechen, in: Rhein-Zeitung vom 23. Februar 2019
  6. Quelle: FWG steht hinter Lindner – CDU-Mitgliedschaft des Kandidaten ruht, in: General-Anzeiger vom 11. März 2019
  7. Quelle: Regina Eckert an der Spitze – FWG-Kandidaten für den Ortsbeirat Ahrweiler, in: General-Anzeiger vom 8.- April 2019
  8. Quelle: Petra Jochemich führt die FWG an – Sechs Kandidaten bewerben sich für Bad Neuenahrer Ortsbeirat, in: Rhein-Zeitung vom 20. April 2019