FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Verkehrskreisel am Ahrweiler Niedertor

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Bau eines Verkehrskreisels am Ahrweiler Niedertor im Zuge der "Umgestaltung Knotenpunkt L 84 am Niedertor" beschäftigte sich der Ortsbeirat Ahrweiler bereits ca. 1983. Zum Jahresende 2013 wurde mit dem Bau begonnen. 310.000 Euro soll der Kreisel kosten. Auf 98.000 Euro beläuft sich die Beteiligung des Landes.[1] Der Stadtrat Bad Neuenahr-Ahrweiler beschloss am Montag, 23. September 2013, mehrheitlich den Bau des sogenannten Mini-Kreisels, dessen befestigte Mitte zur Not von Langfahrzeugen wie Holztransportern befahren werden kann.[2] Mit 20 Metern Außendurchmesser und einer Fahrbahnbreite sowie einem Innendurchmesser von je 4,5 Metern wird der Kreisel verhältnismäßig klein. Damit Busse und Lkw den Kreisel durchfahren können, wird die Innenfläche des Kreisels mit überfahrbaren Betonsteinen gepflastert. Für Fußgänger werden Querungshilfen eingerichtet.[3]


Im Hintergrund ist die Hauptstelle der Kreissparkasse Ahrweiler zu sehen.

Lage

Die Karte wird geladen …

Gegenstimmen

Werner Jahr und Renate Schmitt, beide gehören der SPD-Fraktion des Stadtrats Bad Neuenahr-Ahrweiler an, argumentierten gegen den Bau des Kreisels. „Stadtbibliothek, Jugend- und Kulturarbeit werden in der Stadt abgebaut. Das Freibad in Bad Neuenahr soll geschlossen und ein abgespecktes Hallenbad gebaut werden. Ein Stadtbus, von dem Bürgermeisterkandidaten der CDU und heutigem Bürgermeister versprochen, fährt immer noch nicht. Städtische Straßen werden nicht repariert. Für Fahrradfahrer ist es deshalb teilweise lebensgefährlich, über städtische Straßen zu fahren“, beklagten Schmitt und Jahr in einer Pressemitteilung. Aber die Mittel für den Kreisverkehr seien "trotz oder wegen der beschriebenen Zustände plötzlich vorhanden“. Aus Sicht der beiden Sozialdemokraten ist die Stelle auch nicht so gefährlich wie behauptet. Schmitt und Jahr hätten das Geld lieber in einen Kreisverkehr an der Kreuzung Sebastianstraße/Ringener Straße investiert.[4]

Sonstiges

Unter dem Verkehrskreisel mündet der vom Adenbachtores aus durch den Wallgraben fließende Adenbach in den Mühlenteich.

Einmündende Straßen

Mediografie

Fußnoten

  1. Quellen: Victor Francke: Kreisel am Niedertor - Baubeginn ist vermutlich bereits Anfang Oktober, general-anzeiger-bonn.de vom 14. September 2013, und 310.000 Euro für Verkehrskreisel - Planungen für Kreisel am Ahrweiler Niedertor, general-anzeiger-bonn.de vom 18. September 2013
  2. Quelle: Ahrweiler Niedertor: Kreisel, Kosten, Konzept, general-anzeiger-bonn.de vom 26. September 2013
  3. Quelle: Rhein-Zeitung vom 8. Januar 2014
  4. Quelle: Jahr hält an Kritik fest: Kreisverkehr ist überflüssig - Umbau der Kreuzung vor dem Niedertor in Ahrweiler kostet städtischen Steuerzahler 210 000 Euro, in: Rhein-Zeitung vom 5. Oktober 2013, und Günther Schmitt: Rat der Kreisstadt: Schmitt und Jahr gegen den Kreisel, general-anzeiger-bonn.de vom 9. Oktober 2013