FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Weingut Burggarten

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Weingut Burggarten wurde im Jahr 1920 von Peter-Josef Schäfer gegründet und wird heute von dessen Enkel Paul-Josef Schäfer, seiner Frau Gitta und den drei Söhnen Paul-Michael, Heiko und Andreas geführt. Das Gut bewirtschaftet etwa 15 Hektar Rebfläche in den Lagen Heimersheimer Burggarten, Neuenahrer Schieferlay, Neuenahrer Sonnenberg und Ahrweiler Ursulinengarten, die naturnah mit integriertem Pflanzenschutz bewirtschaftet werden. Seit 2005 betreiben die Schäfers neben ihrem Weingut ein Vier-Sterne-Gästehaus am Fuße der Landskrone, das aus einem Weinquartier mit 14 Themenzimmern und Ferienwohnungen besteht.


Burggarten.jpg
Reklametafel des Weinguts Burggarten.
Weinbauminister Hendrik Hering (Vierter von links) zeichnete "Burggarten"-Inhaber Paul-Josef Schäfer (Fünfter von links) im November 2010 mit dem Großen Staatsehrenpreis aus.
"Jazz & Wein 2010"
Im April 2010 zeichnete Landrat Dr. Jürgen Pföhler (links) den Inhaber Paul-Josef Schäfer wegen seiner herausragenden Leistungen bei bei der Wein- und Sektprämierung der Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz mit dem Ehrenpreis des Kreises Ahrweiler aus.

Anschrift

Landskroner Straße 61

53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler (Heppingen)

Die Karte wird geladen …

Kontakt

Inhaber

Paul-Josef Schäfer und Ehefrau Gitta. Die Söhne Paul-Michael, Heiko und Andreas sind ebenfalls Weinfachleute: als Weinbautechniker, Winzermeister und Winzergeselle.

Sonstiges

1985 kaufte Paul-Josef Schäfer, bis 1990 Mitglied der Winzergenossenschaft Walporzheim eG, das Anwesen in Heppingen, das bis nach dem ersten Weltkrieg Sitz der Winzergenossenschaft Heppingen war, und dehnte seine Rebflächen über die Jahre immer weiter aus. Etwa 80 Prozent seiner Produktion von mehr als 120.000 Flaschen jährlich verkauft Schäfer ab Hof (Stand: 2009).

Paul-Josef Schäfer und Ehefrau Gitta führen das Weingut in vierter Generation. Und mit den Söhnen Paul-Michael, Heiko und Andreas-Josef läuft sich bereits die fünfte Generation warm. Heiko und Andreas-Josef kümmern sich um die Weinberge, während Paul-Michael als Kellermeister das Sagen hat.

100.000 bis 120.000 Liter geben die überwiegend im Eigentum befindlichen 15 Hektar Weinberge des Guts – im Neuenahrer Sonnenberg, im Heimersheimer Burggarten und im Ahrweiler Ursulinengarten - jährlich her. Seit 2004 bewirtschaftet das Gut zusätzlich 1,3 Hektar Rebfläche an der Mosel; dort gedeihen insbesondere Riesling-Reben. Trotzdem das Angebots des Burggartens zu 85 Prozent aus Ahrrotweinen.

Das Weingut Burggarten liefert unter anderem den Wein für das Weinfest Bad Bodendorf und für den Weinstand des Heimat- und Bürgervereins Bad Bodendorf e.V. beim Dorffest Bad Bodendorf.

Zum Weingut gehört seit 2005 das von Gitta Schäfer geführte Weinquartier Burggarten mit 17 Themenzimmern. Der Bau des burgähnlichen Gebäudes kostete rund eine Million Euro.[1]

Auszeichnungen

2003:

  • Siegerwein der Landwirtschaftskammer Koblenz. Von allem goldprämierten Weinen kam der 2002er „PJ Signatur“ auf Platz 1. Als Krönung folgte der Staatsehrenpreis.

2008:

  • Der Burggarten gewinnt mit einem 2006er Qualitätswein "Veroso" den Deutschen Rotweinpreis in der Kategorie "Cuvées".

2009:

  • Bei der Kammerweinprämierung 2009 der IHK-Koblenz belegten Spätburgunder aus dem Burggarten die drei ersten Plätze.
  • 2009 gewann der Burggarten mit einem 2007er Neuenahrer Sonnenberg Frühburgunder den Deutschen Rotweinpreis der Zeitschrift Vinum.

2010:

  • Landrat Dr. Jürgen Pföhler zeichnete das Weingut im April 2010 wegen seiner herausragenden Leistungen bei bei der Wein- und Sektprämierung der Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz mit dem Ehrenpreis des Kreises Ahrweiler aus.
  • Der Burggarten gewinnt erstmals die regionale Vorentscheidung für den Deutschen Spätburgunderpreis – und zwar mit einer auf dem Etikett schlicht als „R“ gekennzeichneten Reserve des Jahrgangs 2008 aus der Lage Heimersheimer Burggarten
  • Im Rahmen der Wein- und Sektprämierung 2010 der Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz wird das Weingut im November 2010 vom rheinland-pfälzischen Landwirtschaftsminister Hendrik Hering mit dem Großen Staatsehrenpreis ausgezeichnet.
  • Mit einem 2007er Heppinger Burggarten „R“ belegt der Burggarten – zusammen mit zwei Weinen aus Württemberg und Pfalz - den zweiten Platz in der Kategorie „Spätburgunder“ des Deutschen Rotweinpreises 2010.

Weitere Bilder

Siehe auch

Portal "Ahrwein"

Mediografie

Weblinks

Fußnoten

  1. Quelle: Paul-Josef Schäfer plant neues Gästehaus für eine Million Euro - Landrat unterstützt Vorhaben über Genehmigungs-Management der Wirtschaftsförderung – Weingut Burggarten ausgezeichnet, Pressemitteilung der Kreisverwaltung Ahrweiler vom 20. Februar 2004