FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Wilfried Humpert

Aus AW-Wiki
Wechseln zu:Navigation, Suche

Der Remagener Wilfried Humpert (* etwa 1953) war als In­ge­nieur in lei­ten­der Po­si­ti­on bei der Feu­er­wehr- und Ka­ta­stro­phen­schutz­schu­le in Ko­blenz be­schäf­tigt. Etwa 2016 ging er in den Ru­he­stand. Sein Vater Willi Humpert gehörte im Jahr 1964 zu den Gründern der späteren Freien Bürgerliste der Gesamtstadt Remagen. Wilfried Humpert ist seit 1989 in Remagen kommunalpolitisch aktiv. Nachdem er bereits dem Stadtrat Remagen angehört hatte und von 2009 und 2014 an der Sei­te von Ortsvorsteher Walter Köbbing (CDU) stell­ver­tre­ten­der Orts­vor­ste­her gewesen war, wurde Humpert, Va­ter von vier er­wach­se­nen Kin­dern und zu dieser Zeit achtfacher Groß­va­ter, bei der Kommunalwahl 2019 zum Ortsvorsteher von Remagen gewählt. Seine Frau betreibt in Re­ma­gen ein Ballettstudio.


Vita

Bei der Hauptversammlung der Freien Bürgerliste der Gesamtstadt Remagen e.V. am 14. Oktober 2015 wurde Wilfried Humpert als Nachfolger von Carsten Jacob zum Vorsitzenden gewählt.[1]

Zu Humperts Zielen als Remagener Ortsvorsteher nach der Kommunalwahl 2019 schrieb Christian Koniecki am 16. August 2019 in der Rhein-Zeitung:

Ide­en hat der 66-Jäh­ri­ge ei­ni­ge im Kö­cher. Sei es im Be­reich Woh­nen und Le­ben, wo ihm die Ge­stal­tung der Stra­ßen be­son­ders am Her­zen liegt, auch ganz be­son­ders im Hin­blick auf die Ver­kehrs­si­cher­heit in der Stadt. Oder im The­men­feld Um­welt und En­er­gie, wo er mit Rainer Doemen ei­nen en­ga­gier­ten Mit­strei­ter des So­lar­ver­eins „Gol­de­ne Mei­le“ in den Rei­hen der FBL weiß, im Be­reich Fi­nan­zen, wo er sich für ei­nen kon­se­quen­ten wei­te­ren Ab­bau der ho­hen städ­ti­schen Schul­den ein­setzt, oder im Be­reich Tou­ris­mus, den er et­wa für Fahr­rad­fah­rer gern ver­bes­sert se­hen wür­de. Ei­ne ver­trau­ens­vol­le Zu­sam­men­ar­beit ist Wil­fried Hum­pert da­bei so­wohl im Orts­bei­rat als auch mit der Ver­wal­tung wich­tig. Und sein Plan ge­gen­über sei­nen Wäh­lern lau­tet Trans­pa­renz. Ein Weg dort­hin: „Ich will mich auch für mehr Orts­ter­mi­ne im Orts­bei­rat, den Aus­schüs­sen und dem Stadt­rat ein­set­zen. Denn manch­mal ist es ein­fach bes­ser, sich vor Ort selbst ein Bild zu ma­chen, statt die La­ge nach Plä­nen und Schrift­stü­cken zu be­ur­tei­len.“[2]

Mandate

Fußnoten

  1. Quelle: Zum Wohl der Bürger - Wechsel bei der Freien Bürgerliste, general-anzeiger-bonn.de vom 16. Oktober 2015
  2. Quelle: Christian Koniecki: Mit Ru­he und Sach­lich­keit für die Rö­mer­stadt – Wil­fried Hum­pert von der Frei­en Bür­ger­lis­te wird Orts­vor­ste­her in Re­ma­gen, in: Rhein-Zeitung vom 16. August 2019