Zweiter Weltkrieg im Kreis Ahrweiler

Aus AW-Wiki

Der Zweite Weltkrieg im Kreis Ahrweiler ...


Opferzahlen[Bearbeiten]

Remagen beklagt 234 Tote.[1]

Siehe auch[Bearbeiten]

Mediografie[Bearbeiten]

  • Peter-Josef Maag: Wir Kinder und der Krieg, 23 Schreibmaschinenseiten, teilweise in Platt, Sinzig, Februar 2005[2]
  • Gregor Schmalz: Kriegsgefangene und Zwangsarbeiter in Sinzig 1939-1945 (Facharbeit in Geschichte), 32 Seiten plus 7 Seiten Anhang, Sinzig 1990
  • Heinz Schmalz: Sinziger Kriegsdaten von 1939-1945 und ders. Das Ende des 2. Weltkrieges in Sinzig[3]
  • Heinz Schmalz: Dokumentation zum 2. Weltkrieg in Sinzig, Sinzig 1990:
    1. Aufbau der NSDAP und das Geschehen von 1933-1939
    2. Der 2. Weltkrieg, geheftete Schreibmaschinenseiten, 365 Seiten[4]
    3. Sinzig in den Hungerjahren von 1945-1951, geheftete Schreibmaschinenseiten, 197 Seiten[5]
  • Friedhelm Münch/Daniel Robbel: Kollektive Erinnerungen an Löhndorf. Sammlung zeugt vom Schrecken des Zweiten Weltkriegs, in: Heimatjahrbuch des Kreises Ahrweiler 2021, S. 209

Weblink[Bearbeiten]

Wikipedia: Zweiter Weltkrieg

Fußnoten

  1. Quelle: Kurt Kleemann: Zeittafel zur Geschichte Remagens, regionalgeschichte.net, 14. Januar 2010
  2. Inventarnummer im Heimatmuseum der Stadt Sinzig: SI 04 BU 2927
  3. Inventarnummer im Heimatmuseum der Stadt Sinzig: SI 04 BU 2975
  4. Inventarnummer einer Kopie im Heimatmuseum der Stadt Sinzig: SI 04 BU 2923
  5. Inventarnummer einer Kopie im Heimatmuseum der Stadt Sinzig: SI 04 BU 2924