FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Heimersheim

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Heimersheim mit Ehlingen und dem Apollinarisbrunnen ist ein Stadtteil der Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler im Landkreis Ahrweiler. Bis 1969 war Heimersheim eine eigenständige Gemeinde. Zum 7. Juni 1969 wurde sie in die gleichzeitig neu gebildete Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler eingegliedert.


Blick auf Heimersheim mit der Landskrone.
Heimersheim.jpg
Der östliche Teil von Heimersheim (vorne links), Lohrsdorf (hinten rechts) und Heppingen (hinten links) mit der Landskrone
Das Vereinsheim der Landskroner Burgsänger e.V. an der Ringstraße
Blick aus der Ringstraße auf die Fassade der Ahr-Mühle.
Blick von der Kapelle "Maria Schutz und Fürbitte" über den Ort.

Lage

Die Karte wird geladen …

Einwohnerzahl

31. Dezember 2010: 2879 Einwohner

Bürgervertreter

Vereine

Glaubensgemeinschaften

Politische Gruppierungen

Gewerbe

Veranstaltungen

Öffentliche Einrichtungen

Öffentliche Toiletten

Bauwerke

Kirche und Kapellen

Tore

Plätze

Sonstiges

Straßen

Am Heidenpost + Auf dem Flachsmarkt + Auf dem Krammerich + Auf der Häckelsgass + Bachstraße + Bauser Weg + Blenzer Weg + Christian-Develich-Straße + Ehlinger Straße + Firststraße + Frankenstraße + Freiherr-vom-Stein-Straße + Friedenstraße + Göppinger Straße + Grabenstraße + Heinrich-Winter-Straße + Heldenstraße + Heppinger Straße + Idienstraße + Im Bülland + Im Graben + Im Idienbachtal + Im Winkel + Johannisstraße + Josef-Schäfer-Weg + Kloster-Prüm-Straße + Löhndorfer Weg + Mauritiusstraße + Mühlenstraße + Ringstraße + Rüstringer Straße + Staufenstraße + Theodor-Klein-Straße + Vehner Weg + Zum Gierschberg

Chronik

Heimersheim wurde im Jahr 893 erstmals im Prümer Urbar erwähnt. Wegen seiner Nähe zum Rhein war der Ort strategisch bedeutsam. Im 15. Jahrhundert, möglicherweise auch schon früher, wurde der Ort deshalb mit einer Befestigungsanlage gesichert. Überbleibsel dieser spätgotischen Befestigung ist das wieder aufgebaute Westtor. Eine förmliche Erhebung zur Stadt ist gemäß dem Rheinischen Städteatlas nicht überliefert; ab 1642 aber erscheint Heimersheim unter den Jülichschen Städten. Im Juli 1646, während des Dreißigjährigen Krieges, wurde der Ort von Weimarischen Truppen besetzt und geplündert. Am 7. Juni 1969 wurde die bis dahin eigenständige Gemeinde Heimersheim im Rahmen der kommunalen Neugliederung in die Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler eingegliedert.[1]

Weitere Bilder

Mediografie

Weblinks

Fußnoten

  1. Quelle: Rhein-Zeitung vom 12. Juli 2016