FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Ahrwein-Messe am 25. November 2017 im Kurhaussaal in Bad Neuenahr

Ahruferlauf

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Ahruferlauf, der jährlich am zweiten März-Samstag veranstaltet wird, ist einer der ersten Volksläufe im Kreis Ahrweiler und gilt als einer der beliebtesten Landschaftsläufe der Region. Start über die etwa 16 Kilometer lange Strecke ist am Straßentunnel in Altenahr; das Ziel ist in der Brückenstrasse in Ahrweiler. Die Strecke führt auf dem Wanderweg "A" des Eifelvereins durch das Langfigtal, über die Saffenburg, durch Rech, an Dernau vorbei über den Ahrhöhenweg nach Walporzheim bis zum Ziel in der Brückenstraße in Ahrweiler.


Kurz nach dem Start in Altenahr.

Start

Chronik

Die Leichtathletikabteilung des Turn- und Sportvereins Ahrweiler 1898 e.V. und der Polizeisportverein Aachen trafen sich im Jahr 1973 im Ahr-Stadion Ahrweiler zu einem Vergleichswettkampf. Werner Knieps, damals 2. Vorsitzenden des Turn- und Sportvereins Ahrweiler 1898 e.V., hatte für das Rahmenprogramm eine Wanderung über die heutige Ahruferlauf-Route organisiert. Unterwegs gab es an zwei Punkten - auf der Ruine der Saffenburg und am Gebäude des ehemaligen Weinbauvereins in Dernau - Rotwein und andere Getränke. Diese beiden Stationen sind bei den Ahruferläufen bis heute besetzt; allerdings gibt es jetzt nur Wasser. Jetzt wird allerdings nur gelaufen. Werner Knieps organisierte den Lauf bis 1972; dann übernahmen Hardy Hoss und der Lauftreff des Turn- und Sportvereins Ahrweiler 1898 e.V. mit vielen Helfern Vorbereitung und Durchführung des Laufs. Ab 2011 wird der Lauf von der Triathlonabteilung des Turn- und Sportvereins Ahrweiler 1898 e.V. organisiert und durchgeführt.

Sonstiges

Es ist ein Landschaftslauf ohne Wertung, und vom Leichtathletikverband genehmigt. Im Ziel werden nur die erzielten Zeiten mitgeteilt. Ein Startgeld wird nicht erhoben. Zur Deckung der Kosten wartet ein Sparschwein im Ziel auf Fütterung. Von vielen Ausdauersportlern wird der Lauf als langer Trainingslauf zum Abschluss der Wintersaison und zur Vorbereitung auf bevorstehende Marathons genutzt.

Die Streckenrekorde halten Werner Sieger (Gimmigen) mit 53:10 Minuten und Annette Hüls (Dormagen) mit 59:21 Minuten. Bei den Frauen gewann Britt Götte (Grafschaft) bisher achtmal. Überraschend groß ist immer die Teilnahme vieler Frauen, z.T. 30 Prozent. Die Frauen erhalten beim Zieleinlauf als Anerkennung eine Rose.

Auf Anregung von Hardy Hoss wird der Lauf von einer Mountainbike-Staffe des DRK-Ortsvereins Bad Neuenahr-Ahrweiler e.V. begleitet, damit im Fall der Fälle sofort Erste Hilfe geleistet werden kann.

Mediografie