DLRG-Ortsgruppe Remagen e.V.

Aus AW-Wiki

Die DLRG-Ortsgruppe Remagen e.V., Mitglied im DLRG-Landesverband Rheinland-Pfalz und im DRLG-Bezirk Rhein-Mosel e.V., wurde im Jahr 2005 mit der Ehrenplakette des Kreises Ahrweiler ausgezeichnet. Die Ortsgruppe richtet Jahr für Jahr die Remagener Stadtmeisterschaft im Schwimmen aus.


Infokasten der DLRG-Ortsgruppe Remagen am Haus gegenüber der ehemaligen St. Anna-Kapelle.

Mitgliederzahl

  • 1999: 260 Mitglieder
  • Januar 2001: 270 Mitglieder

Vereinsanschrift

Peter Käuser-Straße 9

53489 Sinzig

Kontakt

Telefon 02642 45609

Sonstiges

Die DLRG Remagen beteiligt sich an der Erfüllung der Aufgaben der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft. Dazu gehören:

  • Förderung des Anfängerschwimmens
  • Aus- und Fortbildung von Schwimmern
  • Aus- und Fortbildung von Rettungsschwimmern
  • Aufklärung der Bevölkerung über Gefahren am und im Wasser

Chronik

Die 1974 gegründete Ortsgruppe feierte im Jahr 1999 ihr 25-jähriges Bestehen. Die Festschrift wurde vom Landesverband wegen ihrer hohen Qualität ausgezeichnet.

In den ersten 36 Jahren ihres Bestehens hat die DLRG Remagen u.a. folgende Leistungen erbracht:

  • 3615 Kinder, Jugendliche und Erwachsene haben bei der DLRG Remagen das Schwimmen gelernt,
  • 3385 Seepferdchen konnten an Kinder nach Abschluss des Anfängerschwimmunterrichts übergeben werden,
  • 3870 Jugendliche erwarben bei uns nach Vorbereitung und Ausbildung das Deutsche Jugendschwimmabzeichen,
  • 1956 Jugendliche und Erwachsene haben wir von Schwimmern zu Rettungsschwimmern ausgebildet, mit Erwerb des Deutschen Rettungsschwimmabzeichens,
  • seit dem Jahr 2000 Aquafitness-Kurse, ausgezeichnet mit dem Qualitätssiegel "Sport pro Gesundheit" des Deutschen Olympischen Sportbundes und der Bundesärztekammer.

Mit diesen Aktivitäten sollen möglichst viele Menschen zu Schwimmern und Rettungsschwimmern ausgebildet und junge Menschen für die Übernahme von Aufgaben für die Gesellschaft qualifiziert werden.

In der Saison 2011 wurden acht Anfängerschwimmkurse mit mehr als 90 Kindern veranstaltet. 46 Jugendliche erhielten das Jugendschwimmabzeichen; 69 Teilnehmer erlangten nach der 18-stündigen Ausbildung ihr Rettungsschwimmabzeichen. Das bei den älteren Schwimmern beliebte Aqua Jogging war mit jeweils 30 bis 45 Sportlern sehr stark frequentiert. Beim Saisonhöhepunkt, den Stadtmeisterschaften, stellten sich mehr als 60 Wettkämpfer in rund 100 Einzelstarts der Herausforderung.[1]

Nach mehr als 50 Jahren Zugehörigkeit und mehr als 30 Jahren Vorstandsarbeit legten Ute Hole und Gerhard Hole bei der Jahreshauptversammlung im Januar 2012 die Geschicke der Ortsgruppe in jüngere Hände. Renate Dung wurde für mehr als drei Jahrzehnte in zahlreichen Ämtern mit der „Ehrennadel in Gold mit Brillant“ ausgezeichnet. In den neuen Vorstand wurden gewählt: Erster Vorsitzender Volker Pütz, Zweiter Vorsitzender Wolfgang Wind, Technische Leiterin Ausbildung wurde Regina Exner, Technischer Leiter Einsatz Martin Pütz (Vertreter Guido Dung), Schatzmeisterin/Schriftführerin wurde Tina Dung; die Pressearbeit übernahm Caroline Wind.

Drei Ehrungen für 25-jährige Mitgliedschaft bei der DLRG nahm der stellvertretende Vorsitzende Wolfgang Wind bei einer Mitgliederversammlung im März 2013 zusammen mit dem Vertreter des Bezirks Rhein-Mosel, Wolfgang Balmes, vor: Die Eheleute Irene und Reiner Pütz bekleideten im zurückliegenden Vierteljahrhundert etliche Ämter und sie hätten die DLRG mit viel Herzblut unterstützt, sagte der Vorsitzende Volker Pütz in seiner Laudatio. Außerdem wurde der Vorsitzende der DLRG-Jugend, Kevin Wassong, ausgezeichnet: Seit seiner Geburt 25 Jahre zuvor ist er Mitglied des Ortsvereins.

Bei der Jahreshauptversammlung im März 2013 nahm der stellvertretende Vorsitzende Wolfgang Wind zusammen mit dem Vertreter des DLRG-Bezirks Rhein-Mosel, Wolfgang Balmes, drei Ehrungen für 25-jährige Mitgliedschaft vor: Die Eheleute Irene und Reiner Pütz hätten im vergangenen Vierteljahrhundert viele Ämter bekleidet und die DLRG mit viel Herzblut unterstützt, sagte der Vorsitzende Volker Pütz in seiner Laudatio. Außerdem wurde der Vorsitzende der DLRG-Jugend, Kevin Wassong, geehrt: Er ist seit seiner Geburt 25 Jahre zuvor Mitglied. Er wurde an diesem Abend von Ehefrau Regina vertreten.[2]

Ehrungen standen im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung im Februar 2014, zu der der Vorsitzende Volker Pütz die Mitglieder in den Räumen des Wassersportvereins Remagen e.V. begrüßte. Für zehnjährige Mitgliedschaft wurden Sina Wind, Annika Pollmann und Tim Weber geehrt, für 25-jährige Mitgliedschaft Regina Wassong. Außerdem wurden die Gründungsmitglieder Renate Dung und Siggi Dung, Bernd Bitzen und Egon Reufel mit Urkunden ausgezeichnet. Sie setzten 40 Jahre zuvor die Idee, möglichst vielen Kindern und Erwachsenen das Schwimmen beizubringen, in die Tat um und schufen die Grundlage, indem sie die DRLR-Ortsgruppe gründeten. Kevin Wassong als Vorsitzender der DLRG-Jugend berichtete über ein erfolgreiches Jahr 2013. Insbesondere das Osterbasteln und der Rescue-Day seien sehr gut frequentiert gewesen. Bastian Müller aus Gönnersdorf qualifizierte sich über die Bezirks- und Landesmeisterschaften für die deutschen Meisterschaften, wo er Zwölfter wurde.[3]

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung im März 2016 wurde Anette Reuter für 25-jährige Mitgliedschaft mit der Silbernen Ehrennadel ausgezeichnet. Ute Hole wurde zum Ehrenmitglied und ihr Mann Gerhard vom Vorsitzenden Volker Pütz und von Bezirksgeschäftsführer Wolfgang Balmes zum Ehrenvorsitzenden des Vereins ernannt.[4]

Siehe auch

Mediografie

Weblinks

Fußnoten

  1. Quelle: General-Anzeiger vom 25. Januar 2012
  2. Quelle: General-Anzeiger vom 23./24. März 2013
  3. Quelle: General-Anzeiger vom 20. Februar 2014
  4. Quelle: Rhein-Zeitung vom 8. März 2016