FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Ahrwein-Messe am 25. November 2017 im Kurhaussaal in Bad Neuenahr

Eifelverein Sinzig

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Eifelverein Sinzig ist eine Ortsgruppe des Eifelvereins e.V.. Zu seinen Vereinszielen gehören Wandern, Markieren von Wanderwegen, Naturschutz, Landschafspflege, Kulturpflege, Denkmalschutz, Jugend- und Seniorenarbeit, internationale Beziehungen sowie die Herausgabe von Publikationen. Der Verein betreut ein Wanderwegenetz von 128 Kilometer Länge auf 19 Wegen.


Beim Festzug „750 Jahre Stadt Sinzig“ am 10. Juni 2017
Eifelverein Sinzig.jpg
Die Ortsgruppe Sinzig des Eifelvereins beim Start zu einer Bustour im Jahr 1955 auf dem Marktplatz Sinzig
Anlässlich ihres 100-jährigen Bestehens im Jahr 1997 stellte die Ortsgruppe hinter dem Rathaus Sinzig einen Findling mit einer Bronzetafel zur Erinnerung an Michel Schmitz auf.

Mitgliederzahl

  • 2004: 170 Mitglieder
  • August 2011: 150 Mitglieder, darunter 30 Aktive
  • März 2017: 182

Gründung und Entwicklung

Der Eifelverein Sinzig wurde im Jahr 1897 gegründet.

Walter Schmitt war 36 Jahre lang - bis August 2011 - Vorsitzender des Vereins.

Rückblick und Vorstandsnachwahlen standen im Mittelpunkt der Jahresversammlung im Februar 2013 in der Winzergaststätte Bad Bodendorf. Im Jahr 2012 meldeten sich 22 neue Mitglieder an, sodass der Verein am Jahresende 153 Mitglieder zählte, wie die 2. Vorsitzende Renate Herzog in ihrem Geschäftsbericht sagte. Die Zahl der Teilnehmer an den Wanderungen stieg gegenüber dem Vorjahr um 40 Prozent. 142 Wanderungen mit einer Gesamtstrecke von 1900 Kilometern und 2591 Teilnehmern führte der Verein durch. Ria Kraus sollte für 40-jährige Mitgliedschaft geehrte werden, war aber bei der Versammlung nicht anwesend. Für 25-jährige Mitgliedschaft wurden Martha und Kurt Becker, Klaus Dietrich sowie Gerd und Hilde Lüttgen geehrt. Renate Herzog dankte außerdem Gerd Lüttgen, der sein Amt aus gesundheitlichen Grünen niederlegte, für seine langjährige Tätigkeit als Schriftführer und für seine Pressearbeit. Manfred Tritt gab aus Altersgründen seine Amt als Wanderführer ab. Das Amt des 1. Vorsitzenden blieb bei den Nachwahlen weiterhin unbesetzt. Petra Driemert wurde zur Schriftführerin gewählt, Ingrid Domschke und Petra Droste zu Beisitzern.[1]

Bei der Jahreshauptversammlung der Ortsgruppe im Frühjahr 2017 in der Winzergaststätte Bad Bodendorf hieß es im Geschäftsbericht von Doris Effelsberg, die Zahl der Mitglieder sei um 20 auf 184 gestiegen. Mit Urkunde und Eifelvereinsnadel für treue Mitgliedschaft wurden ausgezeichnet: für 40 Jahre Agnes Wilden und für jeweils 25 Jahre Claudia Freiberg sowie Ursula und Franz-Josef Jöbges. Die grüne Verdienstnadel als Auszeichnung für beispielhafte Verdienste erhielten Karin Heßeler, die das Jahresprogramm koordiniert und gestaltet, und Alfred Pohl , der die Homepage der Ortsgruppe eingerichtet hat, pflegt und der als Naturschutzwart im Verein fungiert. Im Jahr 2016 fanden 143 Wanderungen mit einer Gesamtwanderstrecke von 1846 Kilometer statt. Als fleißigster Wanderführer wurde Wanderwart Wilfried Arenz geehrt, der 2016 27 Wanderungen, eine siebentägige Wanderreise ins Elbsandsteingebirge sowie eine Busfahrt zur Riveristalsperre organisierte und leitete. Als eifrigste Wanderin wurde Ingelore Drever für 119 Wanderungen und 1526 Kilometer ausgezeichnet. Die weiteren Ausgezeichneten: Vera Blumenstein (1424 Kilometer/110 Wanderungen), Alfons Friedsam (1312 Kilometer/98), Martin Mies (1291/93), Helga Ruch (1269/98), Edith Schmidt (997/81), Reinhold Schmidt (951/77), Irmgard Kelter (931/78), Christel Ippendorf (807/75) und Nicola Kremser (750). Dank galt auch Walter Nechterschen, der 21 Radwanderungen mit insgesamt 869 Kilometern plante und führte. Hier waren die eifrigsten Radler: Elisabeth Nechterschen (869 Kilometer/21 Wanderungen), Walter Nechterschen (869/21) und Martin Mies (719/18).[2]

Den Vorstand der Ortsgruppe bilden im Frühjahr 2017: die etwa 1930 geborene Renate Herzog (Vorsitzende), Doris Effelsberg (stellvertretende Vorsitzende), Frank-Michael Dost (Schriftführer) und Änne Wichterich (Kassenwartin) sowie die Beisitzer Martha Becker, Hans Bauerkämper, Karin Heßeler und Guido Reckhaus. Dem erweiterten Vorstand gehören außerdem Wilfried Arenz (Wanderwart), Christa Arenz (stellvertretende Wanderwartin), Alfred Pohl (Naturschutzwart), Martin Mies (Wegewart) und Paul Krämer (stellvertretender Wegewart) an. Wanderführer sind zu dieser Zeit Christa Arenz, Wilfried Arenz, Heinz Ax, Hans Bauerkämper, Vera Blumenstein, Ursula Degen, Frank Dost, Ingelore Drever, Doris Effelsberg, Hildegard Frey, Alfons Friedsam, Renate Herzog, Paul Krämer, Martin Mies, Walter Nechterschen, Renate Oldenschläger, Hartmut Peterson, Guido Reckhaus, Reinhold Schmidt, [Christel Stoffel], [Richard Volk] und Änne Wichterich.[3]

Mediografie

Weblink

http://www.ev-sinzig.de

Fußnoten

  1. Quelle: General-Anzeiger vom 1. März 2013
  2. Quelle: Eifelverein Sinzig: Lebendiger und wachsender Verein – Gut besuchte Mitgliederversammlung, blick-aktuell.de vom 6. März 2017
  3. Quelle: ev-sinzig.de: Vorstand, gesehen am 11. März 2017