FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Ahrwein-Messe am 25. November 2017 im Kurhaussaal in Bad Neuenahr

Ernst Hirner

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ernst Hirner († 2. Januar 2014) aus Weibern war Mitglied der Freien Wählergruppe Weibern und Vorsitzender des Tennis-Clubs Weibern e.V.. Bei der Kommunalwahl 2009 wurde er in den Verbandsgemeinderat Brohltal gewählt. Außerdem übernahm er im Jahr 2009 das Amt des Beigeordneten der Verbandsgemeinde Brohltal. Ab 2009 war er außerdem Mitglied der Arbeitsgruppe ÖPNV des Kreises Ahrweiler.


Vita

Nach kurzer schwerer Krankheit starb Ernst Hirner am 2. Januar 2014 im Alter von 63 Jahren.

Hirner war von 1989 bis 2002 Mitglied des Gemeinderates Weibern. Von 1989 bis 1994 war er Zweiter Beigeordneter der Ortsgemeinde. Von 1994 bis 2004 und von 2007 bis 2009 gehörte er dem Verbandsgemeinderat Brohltal an. Von der Kommunalwahl 2009 an ist er Zweiter Beigeordneter der Verbandsgemeinde Brohltal gewesen. "Als Eisenbahner mit Leib und Seele lagen ihm die Brohltal Eisenbahn GmbH der Verbandsgemeinde sowie der Vulkan-Expreß besonders am Herzen", hieß es in einem Nachruf der Rhein-Zeitung vom 6. Januar 2014.

„Ernst Hirner war ein leidenschaftlicher Sportsmann und Kämpfer, ein fairer Kritiker und toller Ratgeber", hieß es in einem Nachruf auf der Homepage des Turn- und Sportvereins Weibern 1920 e.V.; im Kampf gegen seine Krankheit aber habe er nie eine Chance gehabt. Hirner war ein begeisterter und treuer Fan des Weiberner Handballs. Noch mehr aber galt seine Leidenschaft dem Tennissport. Hirner war selbst aktiver Spieler. 1983 wurde er Mitglied des Tennis-Clubs Weibern e.V.; 1989 übernahm er den Vereinsvorsitz.

„Ernst Hirner vertrat stets offen seine Meinung und scheute dabei keine Konflikte. Wegen seiner geradlinigen und ehrlichen Haltung war er bei vielen politischen Weggefährten geschätzt und anerkannt“, zitierte die Rhein-Zeitung Hirners Parteifreund Johannes Bell, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Brohltal.

Auszeichnungen

  • In Anerkennung seines vielfältiges ehrenamtlichen Engagements wurde Ernst Hirner im Jahr 2004 mit der Ehrenmedaille der Verbandsgemeinde Brohltal ausgezeichnet.
  • Im Jahr 2013 erhielt Hirner die Goldene Ehrennadel des Tennisverbandes Rheinland.