FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Freie Wählergruppe Weibern e.V.

Aus AW-Wiki
(Weitergeleitet von Freie Wählergruppe Weibern)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Freie Wählergruppe Weibern e.V. ist Mitglied in der Freien Wählergruppe der Verbandsgemeinde Brohltal und der Freien Wählergruppe Landkreis Ahrweiler e.V..


Kontakt

E-Mail info@fwg-weibern.de

Chronik

Bei der Kommunalwahl 2009 erreicht die FWG die absolute Ratsmehrheit im Gemeinderat Weibern. Ortsbürgermeister Peter Josef Schmitz wurde mit fast 90 Prozent der Stimmen wiedergewählt, und Ernst Hirner ist zum Beigeordneten der Verbandsgemeinde Brohltal gewählt worden. Peter Josef Schmitz und Elmar Dölle konnten Mandate im Verbandsgemeinderat erringen.

Bei der Jahreshauptversammlung im Januar 2010 wurde der bisherige Vorstand - Peter Josef Schmitz zweiter Vorsitzender, Johannes Montermann Kassierer, Eugen Ritzdorf Schriftführer, Elmar Dölle Vorsitzender und Beisitzer Helmut Reuter - bestätigt.

Im Februar/März 2014 wurden Gemeinderatskandidaten für die Kommunalwahl 2014 nominiert: Neben Spitzen- und Bürgermeisterkandidat Peter Josef Schmitz waren das Elmar Dölle, Eugen Ritzdorf, Elfriede Schumacher, Ralf Krayer, Helmut Reuter (Weibern), Björn Schulz, Jochen Schild, Willi Becker (Weibern), Bernd Klapperich, Björn Knauf, Günter Rockel, Liane Schmitz, Gottfried Ackermann, Michael Dahm, Florian Müller und Bernd Schricker.[1]

Im Januar 2019 nominierte die Wählergruppe Kandidaten für die Kommunalwahl 2019. Peter Josef Schmitz hatte seine Freunde von der FWG bereits im Oktober 2017 darüber informiert, dass er nach 20 Jahren nicht mehr für das Amt des Ortsbürgermeisters kandidieren werde. So wurde Helmut Reuter, der sich bereit erklärt hatte, für das Ortsbürgermeisteramt zu kandidieren, einstimmig gewählt. Reuter sagte, er wolle in der Öffentlichkeitsarbeit neue Wege gehen und er strebe mehr Bürgerbeteiligung an, um das Weibern zukunftsfest zu machen. Als Mitarbeiter der Kreisverwaltung Ahrweiler könne er außerdem seine berufliche Erfahrung in die Gemeindearbeit einbringen. Der FWG-Vorsitzende Elmar Dölle freute sich darüber, dass es der FWG gelang, alle 16 Listenplätze für die Gemeinderatswahl zu besetzen. Michael Dahm trat nicht mehr an. Nominiert wurde Helmut Reuter, Elmar Dölle, Eugen Ritzdorf, Elfriede Schumacher, Ralf Krayer, Bernhard Klapperich, Björn Schulz, Jochem Schild, Elke Kühn, Dirk Wingender, Dominik Hennrichs, Florian Müller, Roman Schuwerack, Günter Rockel, Lothar Rausch und Johannes Montermann.[2]

Weblink

http://www.fwg-weibern.de

Fußnoten

  1. Quelle: Hans-Josef Schneider: Ortsbürgermeister Schmitz will weitermachen - FWG Weibern stellt Kandidaten auf, in: Rhein-Zeitung vom 5. März 2014
  2. Quelle: FWG Weibern stellt die Weichen für die Kommunalwahl – Helmut Reuter führt die Liste an und ist gleichzeitig als Ortsbürgermeisterkandidat der Freien Wähler nominiert – Dorf zukunftsfest machen, in: Rhein-Zeitung vom 24. Januar 2019