FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Kreissparkasse Ahrweiler

Freiwillige Feuerwehr Adenau

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Freiwillige Feuerwehr Adenau, eine Einheit der Freiwilligen Feuerwehr der Verbandsgemeinde Adenau, hat im Februar 2016 56 Mitglieder - verstärkt durch fünf Kameraden in sogenannter Tagesbereitschaft. Die Adenauer Feuerwehr ist nach Mitgliederzahl die zweitgrößte im Kreis Ahrweiler. Zu den Aufgaben der Wehr gehört auch die Brandsicherheitswache am Nürburgring.


Leitung

Wehrleiter: ?, Vorgänger: Dieter Merten (bis Frühjahr 2016)

Chronik

Die Adenauer Feuerwehr wurde am 2. April 1907 gegründet. Vorher gab es in Adenau keine organisierte Brandabwehr, lediglich einige Ledereimer wurden vorgehalten.[1]

Zur Jahreshauptversammlung der Adenauer Feuerwehr im Frühjahr 2015 in der Komturei konnten Wehrführer Dieter Merten, auch Wehrführer der Feuerwehren der Verbandsgemeinde, und Ernst Krämer, stellvertretender Wehrführer, den Ehrenwehrleiter Stephan Zimmer begrüßen. Zu Feuerwehrmännern wurden Christian Frings, Tim Friedrich, Jan-Philipp Link und Marcel Vollmann ernannt, zu Oberfeuerwehrmännern Christoph Knieps, Maximilian Merten und Philipp Schmitt. Die Verdienste von Bernd Hoffmann, seit 35 Jahren Mitglied, würdigte Dieter Merten. Von 129 Einsätzen im Jahr 2014 waren 55 Brandeinsätze, 37-mal wurde Hilfe geleistet, so Befreiung von Personen aus Zwangslagen, Türöffnungen oder Unterstützung von Rettungskräften. 25-mal waren Gefahrstoffe, hauptsächlich Ölspuren, zu beseitigen. Unter zwölf sonstigen Einsätzen waren drei, die durch Stromausfall bewirkt wurden, insgesamt neunmal galt es Personen zu suchen. Die 45 Aktiven wurden dabei durch fünf Feuerwehrleute aus Nachbarwehren in der Tagesbereitschaft unterstützt. Allein 10.000 Einsatzstunden entfielen auf die Brandsicherheitswache bei Veranstaltungen am Nürburgring; insgesamt wurden etwa 13.400 Stunden geleistet. Hinzu kamen nicht erfasste Stunden für die Unterhaltung von Fahrzeugen und die Pflege von Geräten. 16 Mitglieder wurden zu dieser Zeit in der Jugendabteilung ausgebildet. Sie wechseln später in den Kreis der aktiven Feuerwehr. Die Mitglieder seien hoch motiviert, berichtete Jugendwart René Lenzen.[2]

Wehrführer Dieter Merten legte sein Amt bei der Jahreshauptversammlung 2016 nieder, weil ihm die Doppelbelastung als Wehrleiter der Freiwilligen Feuerwehr der Verbandsgemeinde Adenau und Wehrführer der Adenauer Feuerwehr zu zeitintensiv war. Zum neuen Chef der Stadtwehr wurde Ernst Krämer gewählt; er war zuvor zehn Jahre lang stellvertretender Wehrführer. Zum neuen stellvertretenden Wehrführer wurde René Lenzen gewählt; zunächst kommissarisch, da eine erforderliche Zusatzausbildung noch innerhalb der nächsten drei Jahre zu absolvieren ist. Thomas Linnarz wurde in den Ruhestand verabschiedet. Seit seinem Eintritt in die Feuerwehr im Jahr 1972 hatte er sich als Gerätewart und Maschinist Verdienste erworben. Er war Mitgründer der Jugendfeuerwehr und stellvertretender Jugendfeuerwehrwart. Außerdem war er Schulklassenbetreuer.[3] Im Jahr 2015 wurde die Wehr 121-mal alarmiert und sie absolvierte 1800 Übungsstunden, außerdem Lehrgänge auf Kreisebene und an der Landesfeuerwehrschule in Koblenz. Andreas Solheid, der bereits längere Zeit die Facebook-Seite der Feuerwehr betreut und sich in der Pressearbeit bewährt habe, wurde zum Pressewart der Feuerwehr Adenau bestellt.[4]

Bei der Jahreshauptversammlung im März 2017 – die Feuerwehr Adenau zählt zu dieser Zeit 54 Aktive sowie Feuerwehrleute aus Orten der Verbandsgemeinde Adenau zur Sicherung der Tagesbereitschaft – wurden langjährige Feuerwehrleute ausgezeichnet. Werner Schäfer (Adenau) war seit 50 und Heinz Setzlach bereits seit 60 Jahren dabei. Werner Schäfer (Adenau) versah vor seinem Wechsel in den Ruhestand 43 Jahre aktiven Dienst, Heinz Setzlach 41 Jahre. Aus dem aktiven Dienst wurde Heinz-Josef Dreser wurde aus dem aktiven Dienst verabschiedet. 1995 war er zum Brandmeister ernannt worden. Im Laufe seiner Dienstzeit wurde er mit dem Silbernen und mit dem Goldenen Ehrenzeichen ausgezeichnet. Heinz-Josef Dreser bekam viel Beifall für vorbildliche Kameradschaft. Lob gab es auch für Gerätewart Markus Zimmer, die Atemschutzgerätewarte Christoph Knieps, Christoph Schmitz und Markus Zimmer sowie die Jugendwarte Philipp Schmidt und Mathias Rübenach. Im Jahr 2016 gab es 147 Alarmierungen. Die Feuerwehrleute leisteten 1800 Übungsstunden, außerdem Lehrgänge auf Kreisebene und an der Landesfeuerwehrschule in Koblenz. Zu den Aktivitäten zählten außerdem 15.000 Stunden Brandsicherheitsdienst am Nürburgring, eine gemeinsame Übung mit der Feuerwehr Quiddelbach sowie Übungen an größeren Gebäuden. Pressewart Andreas Solheid und Philipp Schmidt für die Jugendabteilung berichteten von 147 Einsätzen, darunter 73 Brandeinsätzen, 40 technischen Einsätzen, 25 Gefahrstoffeinsätzen, neun Sondereinsätzen auch mit Personensuche sowie einem Waldbrand. Außerdem gab es eine Schauübung am Krankenhaus, Brandschutzerziehung im Kindergarten, Gefahrstoffübungen, einen Gefahrstoffeinsatz am „Badenova“, das Hochwasser vom Juni 2016 und einen Brand auf einem Reiterhof.[5]

Wenn die Adenauer Feuerwehr am 2. April 2017 ihr 110-jähriges Bestehen feiert, erhält sie als Geburtstagsgeschenk ein neues Tanklöschfahrzeug. Die Feuerwehr Adenau zählt zu dieser Zeit 54 aktive Mitglieder, darunter eine Frau. Zur Ausstattung gehören sechs Fahrzeuge, darunter ein Löschgruppenfahrzeug, eine Drehleiter, einen Rüstwagen, ein Mehrzweckfahrzeug und ein Einsatzleitwagen. Das alte Tanklöschfahrzeug wird am Jubiläumstag durch ein neues TLF 4000 ersetzt. Seit Gründung der Wehr haben sich ihre Einsätze immer weiter in Richtung technische Hilfe verlagert. Die Menschenrettung bei Verkehrsunfällen und Gefahrstoffeinsätze gehörte früher nicht in dem Maße zum Einsatzspektrum. Die Einsatzfahrzeuge haben daher eine umfangreiche technische Ausstattung. Nachwuchsmangel gab es in der 110-jährigen Geschichte immer mal wieder, zum Beispiel während Kriegszeiten. „Heute steht die Feuerwehr Adenau dank einer sehr beliebten Jugendfeuerwehr sehr solide da“, berichtete die Rhein-Zeitung am 30. April 2017. Aktuell seien 13 Jungen und zwei Mädchen in der Jugendfeuerwehr Adenau aktiv. Die Adenauer Feuerwehr ist eng mit dem Nürburgring verbunden; seit 2016 ist sie offizieller Partner des Rings. Bei den zahlreichen Großveranstaltungen leisten die Wehrleute aus Adenau dort Brandsicherheitswachen.[6]

Siehe auch

Mediografie

Weblink

http://www.feuerwehradenau.de

Fußnoten

  1. Quelle: Zum Geburtstag gibt's ein neues Tanklöschfahrzeug – Adenauer Feuerwehr wird am 2. April 110 Jahre alt, in: Rhein-Zeitung vom 30. März 2017
  2. Quelle: Adenauer Feuerwehr rückte 2014 zu 55 Brandeinsätzen aus - Jahreshauptversammlung in Komturei mit Ernennungen und Ehrungen, in: Rhein-Zeitung vom 3. März 2015
  3. Quelle: Rhein-Zeitung vom 29. Februar 2016
  4. Quelle: Rhein-Zeitung vom 29. Februar 2016
  5. Quelle: Rhein-Zeitung vom 17. März 2017
  6. Quelle: Zum Geburtstag gibt's ein neues Tanklöschfahrzeug – Adenauer Feuerwehr wird am 2. April 110 Jahre alt, in: Rhein-Zeitung vom 30. März 2017