FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Ahrwein-Messe am 25. November 2017 im Kurhaussaal in Bad Neuenahr

Hans-Jürgen Vollrath

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hans-Jürgen Vollrath (* 4. Dezember 1951) aus Hemmessen, Mitinhaber der Firma Ahr-Foto H.-J.Vollrath & M.Gausmann, arbeitet seit seinem 14. Lebensjahr als Bildjournalist im Kreis Ahrweiler. Seit 2009 stellt er Kunstfotos aus. Bei Vollraths Arbeiten handelt es sich häufig um Motive aus der Natur und Alltagsszenen, die der Fotograf zum Teil am Computer zu Fotografiken verfremdet, mit dem Ziel, die Fantasie des Betrachters anzuregen.


Inhaltsverzeichnis

Vita

Mit einer Vernissage eröffnete Vollrath im September 2014 in der obersten Etage des Weißen Turms in Ahrweiler eine "Stadtgalerie", die er mit eigenen Stücken, aber auch mit Werken von Gastausstellern bestücken will. Bürgermeister Guido Orthen sagte, Vollrath habe die Fähigkeit, im Alltäglichen das Besondere und im Selbstverständlichen das Wunderbare sichtbar werden zu lassen. Der General-Anzeiger berichtete:

Statt seiner modernen, sehr abstrakten Werke hat Vollrath für seine erste Schau in der ersten eigenen Galerie vor allem Ansichten heimischer Motive ausgesucht, die der Betrachter neu erlebt: der Turm oberhalb der "Bunten Kuh", der Krausberg, ein Baum auf Nonnenwerth und immer wieder Aufnahmen der Kreisstadt und der umliegenden Weinberge. Dazu kommen Aufnahmen aus Paris, Irland und Casablanca und neuere Fotos aus Lappland sowie Werke nicht nur auf Leinwand, sondern auch auf Acryl und Aluminium gedruckt. Angetan waren viele Vernissage-Besucher auch von Vollraths "Relief", das je nach Blickwinkel nur Ahrweiler oder nur Bad Neuenahr oder auch etwa die Ahrweiler Laurentiuskirche gleich neben der Bad Neuenahrer Rosenkranzkirche erscheinen ließ. Der Nebel stand in Hans-Jürgen Vollraths Werken oft im Kontrast zum bunten Laub der herbstlichen Reben im Ahrtal.[1]

Video

Weblinks

Fußnoten

  1. Quelle: Weißer Turm in Ahrweiler - Fotograf Hans-Jürgen Vollrath und Gäste eröffnen Stadtgalerie, general-anzeiger-bonn.de vom 16. September 2014