FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

4. Dezember

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der 4. Dezember im Kreis Ahrweiler ...


Todestage

1865: Adolph Kolping, katholischer Priester und Sozialreformer

1921: Michael Felix Korum, Bischof in Trier

2013: der aus Adenau stammende Philosoph Prof. Dr. Heribert Boeder

Sonstige Jahrestage

1699: Borch Zander aus Altenahr wird gehängt.[1]

1969: Bürgermeister Rudolf Weltken und der Erste Beigeordnete Winfried Schneider wurden in ihre Ämter eingeführt. Walter Fischer aus Walporzheim, ältestes Stadtratsmitglied, verpflichtete Weltken an diesem Tag; Regierungsrat Winfried Schneider vereidigte ihn und übergab ihm die Ernennungsurkunde. Winfried Schneider war damals nämlich als Regierungsrat bei der Kreisverwaltung Ahrweiler tätig und während des Interregnums ab dem 8. Juni 1969 „Beauftragter“ der neuen Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler, quasi kommissarischer Bürgermeister. Schneider wurde nach Weltkens Vereidigung, ebenfalls am 4. Dezember 1969, von Rudolf Weltken in sein neues Amt als hauptamtlicher Erster Beigeordneter eingeführt.[2]

2000: Der Rückbau des Heimersheimer Wehres wird gefeiert.

Gedenktage

Weblink

Wikipedia: 4. Dezember

Fußnoten

  1. Quelle: Der Stationsweg zur Altenahrer Bockhardt gehört zu einem Kapitel Chronik und Legende – Eine Untat und ihr frommes Ende – Uli Görtz erneuerte vier der Tuffstein-Reliefs, in: Rhein-Zeitung vom 25. März 1994, S. 23
  2. Quellen: eine Ausgabe der Bad Neuenahrer Chronik vom Dezember 1969 und Winfried Schneider: 40 Jahre Bad Neuenahr-Ahrweiler - Ein Rückblick, in: Heimatjahrbuch des Kreises Ahrweiler 2010, S. 216