FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Kreissparkasse Ahrweiler

Katholische Kindertagesstätte „St. Martin“ Remagen

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Katholische Kindertagesstätte „St. Martin“ Remagen wurde 1972/73 zusammen mit der benachbarten Katholischen Filialkirche "St. Martin" Remagen erbaut. Am 1. Februar zogen die ersten Gruppen in den Kindergarten ein.


Kita Martin 1.jpg
Kita Martin 2.jpg
Kita-Leiterin Maria Lamonte-Austin (v.l.) im Frühjahr 2009 bei einem Besuch von Pfarrer Johannes Georg Meyer, Landrat Dr. Jürgen Pföhler, Bürgermeister Herbert Georgi und Ortsvorsteher Hans-Joachim Bergmann.

Anschrift und Standort

Alte Straße 86

53424 Remagen

Kontakt

Öffnungszeiten

Montag - Freitag 7.15-14 Uhr, Krippenkinder bis 15 Uhr und Tageskinder bis 16.30 Uhr

Kennzahlen

Januar 2002: 125 Kinder in fünf Gruppen

Leitung

Träger

KiTa gGmbH Koblenz, Sitz Mayen (seit 2001)

Gründung und Entwicklung

Die Kindertagesstätte wurde 1972/73 zusammen mit der benachbarten Katholischen Filialkirche "St. Martin" Remagen erbaut. Der Kreis Ahrweiler hatte eine Bezuschussung des Kindergartens zunächst abgelehnt, weil er die mobile Bauweise, in der die Einrichtung geplant war, als Provisorium ansehe, für die eine finanzielle Hilfe nicht möglich sei. Nachdem der damalige Landes-Sozialministers Dr. Geisler dem Bauprojekt zugestimmt hatte, beteiligte sich der Kreis dann aber doch an den Kosten. Am 11. Juli 1972 wurde mit der Montage des Kindergartens begonnen. Am 15. August 1972 wurde der Aufbau abgeschlossen. Der Innenausbau zog sich dann noch bis in den Januar 1973 hinein hin. Am 1. Februar zogen dann die ersten Gruppen in den Kindergarten ein.[1]

Ab November 2000 nahm die Einrichtung am Pilotprojekt "Neue Trägerstrukturen im Bistum Trier" teil. Träger der Kindertagesstätte ist seitdem nicht mehr die Katholische Pfarrgemeinde "St. Peter und Paul" Remagen, sondern die KiTa gGmbH Koblenz.

Ende September 2012 wurde die neue Außenanlage des Kindergartens fertiggestellt von den Kindern in Beschlag genommen. Der Abriss der 40 Jahre alten Außenanlage sowie Planung und Ausführungszeit hatten sechs Monate gedauert. Engagierte Eltern schafften mehrere Tonnen Beton und unzählige Platten vom Gelände. Einer Fachfirma oblag es dann, das Gelände neu zu gestalten und die Spielgeräte aufzubauen.[2]

Mai 2014: Die "Nestgruppe" wird eröffnet

Mit Festgottesdienst, Einsegnung und Tag der offenen Kita wurde am 24. Mai 2014 die neue "Nestgruppe" mit 16 weiteren U3-Plätzenin Betrieb genommen.Martina Clever von der KiTa gGmbH Koblenz konnte u.a. Landrat Dr. Jürgen Pföhler und den Remagener Beigeordneter Joachim Titz sowie Eltern und Großeltern als Gäste begrüßen. Pastor Alfred Becker zelebrierte den Festgottesdienst. Die Kosten für die neuen Räume - rund 130.000 Euro - teilten sich Kirche, Land, Kreis und Stadt auf. Der Kreis Ahrweiler begteiligte sich dabei mit rund 32.000 Euro. Kita-Leiterin Maria Lamonte-Austin dankte den Helfern, die den Festtag vorbereitet hatten.[3]

Sonstiges

Der Kindergarten wird vom Förderverein des Katholischen Kindergartens "St. Martin Remagen" e.V. unterstützt. Interkulturelle Erziehung ist wesentlicher Bestandteil des pädagogischen Konzepts dieses Kindergartens

Siehe auch

St. Martin

Mediografie

Fußnoten

  1. Quelle: St. Martin-Kirche wird 40 Jahre alt - Schlichtes Gotteshaus hat treue Besucher, in: Rhein-Zeitung vom 7. November 2013
  2. Quelle: General-Anzeiger vom 29. September 2012
  3. Quelle: Bernd Linnarz: Tagesstätte Sankt Martin in Remagen - Kinder haben ein neues Nest, general-anzeiger-bonn.de vom 26. Mai 2014