FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Martinsmarkt Löhndorf

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Martinsmarkt Löhndorf wurde im Jahr 1997 auf Initiative von Ortsvorsteher Friedhelm Münch erstmals veranstaltet. Dahinter stand die Idee, der Herbstkirmes des Junggesellenvereins "St. Georg" Löhndorf/Rhein 1753 e.V. mehr Pfiff zu geben und mit den Bürgern den Landessieg im Wettbewerb „Unser Dorf soll schöner werden“ zu feiern. Die Veranstaltung besteht aus Ausstellung, Bürgerempfang und Markt.


Austragungsort des Marktes: Das Gemeindehaus "Alte Schule" und der ehemalige Schulhof.

Chronik

Der Löhndorfer Martinsmarkt entwickelte sich trotz des ungünstigen Wochentages rasch zum Erfolg und wurde Tradition. Der „Markt der regionalen Genüsse“ bietet Leckeres und andere Dinge, die das Leben angenehm und lebenswert machen: Von Backesbrot, Räucherfisch und Löhndorfer Honig über Eier, Käse und Wurst bis hin zu Likör und Tee reicht das Angebot. Es gibt Zwiebel- und Döppchekooche, aber auch Obst, Gemüse und Marmelade. Zum Markt-Programm gehören Jahr für Jahr ein von der Stadt Sinzig getragener Empfang der Bürger Löhndorfs im Gemeindehaus „Alte Schule“ sowie eine Ausstellung, die sich mit unterschiedlichen Aspekten des Lebens in Löhndorf befasst. Beim Bürgerempfang hält jeweils ein Prominenter den Festvortrag - etwa Martin Lohmann, Ex-Chefredakteur der Rhein-Zeitung, Prior Pater Petrus aus Maria Laach und Albrecht Freiherr von Boeselager. Markt-Veranstalter ist der Verein Dorfgemeinschaft Löhndorf e.V.. Zum Bürgerempfang laden Stadt Sinzig und Ortsbeirat Löhndorf ein.

Im Jahr 2012 hielt Dr. Peter Prassel den Festvortrag – Motto: „Wir lassen die Kirche im Dorf“. "Als echter Löhndorfer Jung' wusste er viel aus der kirchlichen Ortsgeschichte und vom Martinsbrauch zu erzählen", berichtete die Rhein-Zeitung am 13. November 2012, "die Kirche im Dorf sei mehr als nur ein Gebäude, auch die Gläubigen sollten im Dorf bleiben und zum Gottesdienst kommen."

Für den 19. Martinsmarkt im November 2015 hatten Ortsvorsteher Michael Kappl und sein Stellvertreter Norbert Fuchs Stephan Schuck als Festredner eingeladen. Er widmete sich dem Thema „Die Gemarkung Löhndorf“.[1]

Festrednerin beim 20. Martinsmarkt am Montag, 14. November 2016, war die Bundestagsabgeordnete Mechthild Heil (CDU).[2]

Festredner beim Bürgerempfang anlässlich des 21. Martinsmarkts am Montag, 6. November 2017, war Bernhard M. Scheurer, Pädagoge und Buchautor aus Lohrsdorf.

Siehe auch

Martinsfest Löhndorf

Video

Mediografie

Fußnoten

  1. Quelle: Rhein-Zeitung vom 10. November 2015
  2. Quelle: Marion Monreal: Martinsmarkt in Löhndorf: Dort ticken die Uhren an, general-anzeiger-bonn.de vom 15. November 2016