Verkehrs- und Verschönerungsverein Oberwinter-Rolandseck e.V.

Aus AW-Wiki

Der Verkehrs- und Verschönerungsverein Oberwinter-Rolandseck e.V. (VVOR) wurde am 19. März 1902 in Rolandseck gegründet.


Mitgliederzahl

Februar 2002: 120

Ehrenmitglieder: Uve Graf von Wedel, Gustav Loosen

Vorstand

Gründung und Entwicklung

Über die ersten 50 Jahre liegen die Vereinsprotokolle vor. So gut wie keine Unterlagen gibt es über das Vereinsleben ab Mitte der 1950er Jahre.

Für die zwölf Bürgerinnen und Bürger, die sich am 19. März 1902 in Rolandseck versammelten, waren es kommerzielle Beweggründe, die zur Gründung des VVVO führten, nämlich die Hebung des Fremdenverkehrs, von dem sie lebten. Ihnen war klar, dass sie den Ort nur dann erfolgreich weiter entwickeln konnten, wenn sie mehr Gäste anlockten.

Heute sind die Goldenen Jahre des VVVO ebenso vorbei wie die des Fremdenverkehrs in Oberwinter. Erinnerungen an die Ehrenmitglieder Jörg Ritzel und Paul Mania, den Verfasser und den Komponisten des Rolandsliedes, sowie an das Mitglied und spätere Ehrenmitglied Dr. Konrad Adenauer zeugen von seiner großen Vergangenheit. Seinen Zweck hat der Verein, der lange in einem Dämmerzustand verweilte, bevor er unter Horst Eckertz zu neuem Leben erwachte, trotzdem nicht verloren. Im Jahr 2001 wurde das Freiligrath-Denkmal unter dem Rolandsbogen wieder in Stand gesetzt und erneut in das Blickfeld der Öffentlichkeit gerückt. Im Mai 2003 wurde der auf seine Initiative neu gestaltete Rastplatz „Siegengebirgsblick“ an der Bundesstraße 9 mit einem Gedenkstein zur Erinnerung an Die Versenkung der "Goethe" am 3. März 1945 vor Oberwinter zur Nutzung übergeben.

Trotz tropischer Temperaturen nahmen die VVOR-Mitglieder im Sommer 2018 Pflegearbeiten am Freiligrath-Denkmal vor. Der Verein ist Eigentümer des Denkmals, das im Jahr 2010 mit Zuschüssen und Spenden renoviert wurde.[1]

Vereinsvermögen

Der Verein besitzt 3,7 Hektar Wald und das am 17. Juni 1914 eingeweihte Freiligrath-Denkmal.

Mediografie

Fußnoten

  1. Quelle: Rhein-Zeitung vom 14. August 2018
  2. Siehe: Jochen Tarrach: "Der Alte" war Mitglied im VVVO – Vereinschef Horst Eckertz schrieb ein Buch über "100 Jahre Verkehrs- und Verschönerungsverein Oberwinter-Rolandseck", in: Rhein-Zeitung vom 21. Mai 2003