Wibbelmännerorden der Prinzengarde Brohl von 1937 e.V.

Aus AW-Wiki

Der Wibbelmännerorden der Prinzengarde Brohl von 1937 e.V. wird seit 1981 jährlich verliehen – außer in den Jahren 1983 und 2004. Mit ihm honoriert die Prinzengarde ideelles, finanzielles oder auch materielles Engagement um den Karneval im Ort. Dabei darf der Ordensträger nicht aus der Prinzengarde stammen. Zur Verleihung des unter dem damaligen Kommandanten Peter Porz eingeführten Ordens lädt die Prinzengarde alle ihre ehemaligen Mitglieder, Wibbelmänner, Vereinsvertreter der Vereine und Organisationen, Sponsoren, Geschäftspartner, Helfer und befreundete Vereine am Sonntag vor den tollen Tagen zu einem karnevalistischen Frühschoppen ein.[1]


Wibbelmännerorden.jpg

Chronik

Georg Strauf war der Erste, der mit diesem Orden ausgezeichnet wurde. Ihm folgten Günther Dhein, Arno Seul, Emil Odenthal, Horst Bins, Franz Josef Nonn, Walter und Karl Nonn, Hermann Josef Diekmann, Karl Peter Lerchl und Heinz Petri, Ulrich Nonn, Jürgen Oehm, Liesel Mannheim, Gerd Zenner, Fritz Keldenich, Hans Lessenich, Wolfgang Paulsen, Helmut Distelrath, Josef Schäfer (Brohl), Josef Laux und Eugen Laux, Ingrid Fuchs, Roland Langen, Christel Ripoll, Hermann Fuchs und Klaus Trauzold, Ulrich Liebsch, Peter Hässeler und Clemens Meurer und Erich Melcher, Gunhild Porz, Bernd Braundau, Hans Joachim und Max Boltersdorf, Josef Nehler, Dieter Schröder, Axel und Josef Polch, Mike Sahl (2015). Im Januar 2016 erhielten Roswitha Ruge und Ingrid Schrade diese Auszeichnung. „Mit dem Orden wollen wir den Einsatz und das handwerkliche Können der beiden guten Seelen ehren“, sagte Kommandant Jörg Seul, „denn als Schneiderinnen sorgen beide dafür, dass wir in unseren Uniformen immer eine gute Figur machen.“[2]

In den Jahren 1983 und 2004 wurde kein Wibbelmännerorden verliehen.

Uli Dieckmann wurde am 19. Februar 2017 als 45. mit dem Wibbelmännerorden ausgezeichnet.[3]

Im Februar 2018 wurde der im Dezember 2017 unerwartet verstorbene Klaus Körner postum mit dem Orden ausgezeichnet. Klaus Körners Ehefrau Claudia Körner nahm die Ehrung entgegen.[4]

Februar 2019: Edmund Hommen[5]

Siehe auch

Portal "Ehrungen & Auszeichnungen"

Fußnoten

  1. Quellen: Prinzengarde Brohl ehrt Klaus Körner posthum – Urkunde an Ehefrau überreicht, in: Rhein-Zeitung vom 7. Februar 2018, und Rhein-Zeitung vom 28. Februar 2019
  2. Quelle: Rhein-Zeitung vom 1. Februar 2016
  3. Quelle: Andreas Wetzlar: Uli Dieckmann trägt Wibbelmännerorden – Hohe Auszeichnung der Prinzengarde Brohl ist am gestrigen Sonntag auf ein Neues verliehen worden, in: Rhein-Zeitung vom 20. Januar 2017
  4. Quelle: Prinzengarde Brohl ehrt Klaus Körner posthum – Urkunde an Ehefrau überreicht, in: Rhein-Zeitung vom 7. Februar 2018
  5. Quelle: Hommen ist jetzt ein Wibbelmann – Brohler Prinzengarde verleiht Ehrenorden an verdiente Persönlichkeiten aus dem Hafenort, in: Rhein-Zeitung vom 28. Februar 2019