FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Ahrwein-Messe am 25. November 2017 im Kurhaussaal in Bad Neuenahr

Anna von Ehrenwall

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Anna Margaretha von Ehrenwall, geborene Sturm, (* 1857 in Rüdesheim, † 19. August 1929) war die Ehefrau des Klinik-Gründers Carl von Ehrenwall.[1]


Vita

Anna Margaretha von Ehrenwall, geborene Sturm, wurde 1857 in Rüdesheim als Tochter eines Weingutsbesitzer geboren. Sie verbrachte ihre Jugendzeit zunächst in Rüdesheim, nach dem Tod ihres Vaters lebte sie im Mädchenpensionat „Sacre Coeur“ in Blumenthal. Nachdem ihre Mutter Apollonia Sturm wegen des Studiums ihre drei Söhne nach Würzburg umgesiedelt war, lebte sie für eine Zeit in Würzburg. Dort lernte sie einen Freund ihres Bruders, Carl von Ehrenwall, kennen, mit dem Sie sich am 27. November 1880 vermählte. Dieser hatte im gleichen Jahr eine psychiatrische Klinik in Ahrweiler gegründet, die in den folgenden Jahren kontinuierlich ausgebaut wurde. Dr. Marianne Smolenski:

Das Leben von Anna von Ehrenwall war ... neben der Sorge um ihre Familie ganz ausgefüllt und besonders geprägt von unermüdlicher hingebender Arbeit an der Gestaltung der Klinik für psychisch Kranke, deren Gründung, Aufbau, wirtschaftliche Kämpfe sie mittrug. Alle Grundstücke, die nach und nach nachgekauft werden mussten, um den Kranken eine menschenwürdige und behagliche Unterbringung zu erbauen und gute Behandlung zu gewähren, wurden von Karl und Anna von Ehrenwall gemeinsam erworben. Das geht eindeutig aus den ältesten Verträgen hervor und ist bezeichnend für ihre gemeinsame Aufgabe.

Anna von Ehrenwall schenkte drei Kindern das Leben. Sie erledigte die gesamten Büroarbeiten und führte den wirtschaftlichen Betrieb der Klinik. Dr. Marianne Smolenski:

Nur ihre tiefe Frömmigkeit im Verein mit einer besonderen Klugheit, einem ausgezeichneten Gedächtnis, machten es ihr möglich, all das zu leisten, was sie fast 50 Jahre im Dienst und zum Wohl ihrer Mitmenschen wirkte.

Anna von Ehrenwall starb nach kurzer Krankheit am 19. August 1929.[2]

Fußnoten

  1. Quelle: Hildegard Ginzler: Schrullige Wirtin macht vorlaute Bemerkungen, general-anzeiger-bonn.de vom 1. März 2004
  2. Quelle: Heike Wernz-Kaiser: Anna von Ehrenwall: Frau des Klinikgründers Carl von Ehrenwall, in: Evelyn Dirks (Kreisverwaltung Ahrweiler): Wer woar dat? Auf den Spuren von Frauen aus dem Kreis Ahrweiler – Begleitheft zur Ausstellung im Museum der Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler 29. Februar bis 18. April 2004, Bad Neuenahr-Ahrweiler 2004, 59 Seiten, Seite 28f.