FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Kreissparkasse Ahrweiler

Elektrische gleislose Bahn Ahrweiler GmbH

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Elektrische gleislose Bahn Ahrweiler GmbH ging am 23. Mai 1906 in Betrieb. Sie chauffierte mit ihren luxuriös ausgestatteten Waggons zu Preisen zwischen 15 bis 35 Pfennigen das Kur-Publikum von Bad Neuenahr im Sommer 30 Mal täglich nach Walporzheim und zurück, in der ersten Saison, 1906, wurden 88.000 Fahrgäste gezählt. Während des Ersten Weltkrieges zog die Staatsregierung die Kupferdrähte der 6,67 Kilometer langen Oberleitung als „kriegswichtiges Material“ ein, sodass zum 1. April 1917 der Betrieb der „Gleislosen“ eingestellt werden musste.


Elektrische Gleislose Bahn Ahrweiler b.jpg

Siehe auch

Ahrtalbahn

Mediografie

Günther Schmitt: ÖPNV ohne Schienen – Der Krieg bremste die Gleislose aus, general-anzeiger-bonn.de vom 23. Dezember 2016

Weblinks