FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Ahrwein-Messe am 25. November 2017 im Kurhaussaal in Bad Neuenahr

Heinz Korbach

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Heinz Korbach (* 8. Dezember 1921 in Koblenz-Pfaffendorf; † 9. Dezember 2004) war Landrat des Kreises Ahrweiler und Regierungspräsident des Regierungsbezirks Koblenz. Für das Heimatjahrbuch des Kreises Ahrweiler schrieb er einige Beiträge[1].


Korbach Heinz.jpg

Vita

Der gebürtige Koblenzer gehörte zu den Männern der ersten Stunde beim Wiederaufbau - im Koblenzer Stadtrat, im Landtag von Rheinland-Pfalz und als Bürgermeister von Weißenthurm.

Die Spuren seines Wirkens sind noch vielfach sichtbar - zum Beispiel auf dem Rotweinwanderweg an der Ahr, wo er neun Jahre lang Landrat war. 14 Jahre lang führte Korbach die Bezirksregierung Koblenz, für deren Erhalt er im Ruhestand kämpfte. In diese Amtszeit fallen Stadtsanierungen und Bauleitpläne, die bis heute die Regionen prägen.

Die Beliebheit Korbachs zeigt die Zahl seiner Ehrenpräsidentschaften: im Landes-DRK, bei den Schützen der Diözese Trier und der KPV. Der ehemalige CDU-Landeschef Christoph Böhr würdigt ihn einmal als "Wegbereiter des modernen Rheinland-Pfalz". Ministerpräsident Kurt Beck (SPD) sagte nach Korbachs Tod, er trauere um einen "erfahrenen und ehrlichen Mann, dessen Rat ich sehr geschätzt habe"; denn Korbach gehörte zu Becks "Berater- und Vermittlerkreis".

Mitgliedschaft

St. Hubertus Schützenbruderschaft 1877 Rheineck e.V.

Mediografie

Weblink

Wikipedia: Heinz Korbach