FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Kreissparkasse Ahrweiler

Junge Union Grafschaft

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Junge Union Grafschaft, Mitglied des Kreisverbandes Ahrweiler der Jungen Union, ist die stärkste jugendpolitische Organisation in der Gemeinde Grafschaft und vertritt die christlich-demokratischen Grundwerte der CDU in jugendspezifischen Fragen. Sie ist Initiator des Jugend- und Seniorenbeirats Grafschaft.

Mitgliederversammlung im April 2016
2013: Vorstand der Jungen Union
Florian Wagner und Regina Schwarz bei der Plakataktion "Langsam fahren! Schulbeginn!"
Burgforum im Studienhaus "St. Lambert" Lantershofen zum Thema "Islamisiert sich Deutschland?"

Kontakt

Jungen Union Grafschaft

E-Mail info@ju-grafschaft.de

Chronik

Von der Mitgliederversammlung am 26. April 2016 gewählter Vorstand: Vorsitzender: Florian Wagner (Gelsdorf), stellvertretende Vorsitzende: Anne Wagner (Gelsdorf), Martin Efferz (Lantershofen), Schatzmeister: Roland Schaaf (Lantershofen), Beisitzer: Victoria Dresen, Joseph Münch, Simon Schneider, Stefan Dünker, Vinzenz Schneider, Habib Wahisi, Yannik Finette.

Von der Mitgliederversammlung am 29. April 2011 gewählter Vorstand: Vorsitzender: Florian Wagner (Gelsdorf), stellvertretende Vorsitzende: Regina Schwarz (Lantershofen) und Roman Scheideck (Gelsdorf), Kassierer: Roland Schaaf (Lantershofen) sowie Beisitzer: Sarah Dünker, Martin Efferz, Nick Falkner und Thomas Hergarten. Kooptiertes Vorstandsmitglied: Niclas Schell (Vorsitzender der Jungen Union Kreisverband Ahrweiler).

Im Juni 2012 veranstaltete die Junge Union Grafschaft zum zweiten Mal in Kooperation mit dem Studienhaus St. Lambert in Lantershofen eine Podiumsdisskussion zur Frage "Islamisiert sich Deutschland?". Für die Junge Union war Guido Ernst MdL als Mitglied des Beirates für Migration und Integration des Kreises Ahrweiler auf dem Podium vertreten.[1]

Die Junge Union Grafschaft beteiligt sich im Frühjahr 2013 an einer parteiübergreifenden Veranstaltungsreihe an den Schulen im Kreis Ahrweiler. Bei diesen Veranstaltungen sollen den Schülerinnen und Schülern in Form von Workshops politische Themen näher gebracht und diskutiert werden.[2]

Bei einer Mitgliederversammlung im November 2013 im Bürgerhaus Ringen wurde der Vorsitzende Florian Wagner (21) aus Gelsdorf für zwei Jahre im Amt des Vorsitzenden bestätigt. Martin Efferz aus Lantershofen hatte sich um das Amt des Vorsitzenden beworben. Er und Nick Falkner aus Beller wurden als Stellvertreter gewählt. Roland Schaaf aus Lantershofen blieb Schatzmeister. Als Beisitzer wurden erstmals gewählt: Julia de Weerth (Vettelhoven), Victoria Dresen (Ringen), Sabina Efferz, Thomas Hergarten (beide Lantershofen) und Simon Schneider (Gelsdorf). Sarah Dünker, Roman Scheideck und Regina Schwarz schieden nach mehrjähriger Tätigkeit aus beruflichen Gründen aus dem Vorstand aus. In seinem Rechenschaftsbericht erinnerte Florian Wagner an JU-Aktionen während der zurückliegenden beiden Jahre: die Plakataktion „Langsam fahren! Schulbeginn!“ sowie das Burgforum „Islamisiert sich Deutschland?“, die Veranstaltung der JU in Kooperation mit dem Studienhaus "St. Lambert" Lantershofen im Juni 2012.[3]

Bei einer Mitgliederversammlung am 26. April 2016 wurden in den geschäftsführenden Vorstand gewählt: Vorsitzender: Florian Wagner (Gelsdorf), stellvertretende Vorsitzende: Anne Wagner (Gelsdorf) und Martin Efferz (Lantershofen) und Schatzmeister: Roland Schaaf (Lantershofen). Zu Beisitzern wurden gewählt: Victoria Dresen, Joseph Münch, Simon Schneider, Stefan Dünker, Vinzenz Schneider, Habib Wahisi und Yannik Finette.

Am 20. Januar 2018 wurde Martin Efferz zum Vorsitzenden gewählt.

Weblinks

Fußnoten

  1. Quelle: Burgforum 'Islamisiert sich Deutschland?', wittich.de vom 20. Juni 2012
  2. Quelle: Marion Monreal: Sitzenbleiben soll bleiben', general-anzeiger-bonn.de vom 14. März 2013
  3. Quelle: Rhein-Zeitung vom 13. November 2013