FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Kreissparkasse Ahrweiler

Manfred Rhodius

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Unternehmer Manfred Rhodius (* 13. Juni 1928 in Bonn) ist Ehrenbürger der Gemeinde Burgbrohl, Ehrenmitglied der Sportvereinigung 04/13 Burgbrohl e.V. und Namensgeber des Manfred Rhodius-Stadions Burgbrohl.


Vita

Manfred Rhodius wuchs mit drei Schwestern in Burgbrohl auf. Nach seinem Chemiestudium trat er 1955 der Firma des Familienunternehmens Rhodius bei, das 1827 gegründet worden war. In den 1950er Jahren musste die Ursprungsproduktion der Firma, Blei- und Zinkpigmente, wegen geringer Marktchancen aufgegeben werden, neue Produkte mussten her.

Manfred Rhodius setzte seine Idee, alkoholfreie Getränke zu produzieren und zu vertreiben, mit einer Lizenz von Pepsi-Cola und einem eigenen Mineralwasser in die Tat um. 40 Jahre lang war er Geschäftsführer der Gebrüder Rhodius GmbH & Co. KG Burgbrohl, weitere neun Jahre hatte er den Vorsitz im Beirat inne, den er im Juli 2003 aufgab.

Nach mehr als 15 Jahren Vorstandsarbeit für den Förderverein Brohltal-Klinik St. Josef e.V. - Fachklinik für Geriatrische Rehabilitation in Burgbrohl gab Rhodius im Januar 2008 auch sein Amt als Vorstandsvorsitzender in jüngere Hände ab. Bürgermeister Walter Schneider überreichte ihm bei der Mitgliederversammlung die Ehrennadel der Ortsgemeinde Burgbrohl. Auf seine Initiative hin war in der Klinik eine zusätzliche Stelle für ein Freiwilliges Soziales Jahr geschaffen worden, die der Förderverein finanziert.

Er war 32 Jahre lang Vorstandsmitglied im Landesverband der chemischen Industrie und von 1970 bis 1992 Vorsitzender des Landesverbands der rheinland-pfälzischen Unternehmerverbände. Auch kommunalpolitisch war Rhodius tätig: Von 1974 an war er ein Jahrzehnt lang als Kreistagsmitglied aktiv.

"Zur Zeit widmet sich Manfred Rhodius seiner heimlichen Leidenschaft als Land- und Forstwirt unter anderem auf einem Waldgutbesitz in Blankenheim; und seiner Tochter hilft er beim Züchten von Pferden", schrieb die Rhein-Zeitung im September 2003.

Am 10. Juli 1978 erhielt Rhodius das Bundesverdienstkreuz am Bande,[1] 1986 die Dr. Eberle-Medaille.

Manfred Rhodius ist mit Rosemarie Rhodius verheiratet.

Fußnoten

  1. Quelle: Ehrungen verdienter Bürger, in: Heimatjahrbuch des Kreises Ahrweiler 1979