FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Margarete Gebauer

Aus AW-Wiki
Wechseln zu:Navigation, Suche

Die Plastikerin, Objektkünstlerin und Malerin Margarete Gebauer (* 11. Februar 1947)[1], Mutter von zwei Söhnen, lebt mit ihrem Ehemann in Bad Bodendorf.


Anschrift[2]

Schillerstraße 43

53489 Sinzig-Bad Bodendorf

Die Karte wird geladen …

Kontakt[3]

Handy 01525 3979045

Vita

Im Alter von knapp 30 Jahren entschied sich Margarete Gebauer dazu, sich als Autodidaktin zur Künstlerin zu entwickeln. Im Laufe der Jahre erarbeitete sie sich die Bereiche Plastik, Malerei, Objekte und Installation als künstlerische Ausdrucksformen.[4]

Im Mittelpunkt ihrer Arbeit steht der Mensch als Wesen, das stetig in Veränderung begriffen ist. Magarete Gebauer lässt sich bei ihrem Schaffen von Geschichte und Gegenwart berühren. Im Rahmen einer Kunstaktion zur Erinnerung an die Umsiedlung der Dorfbewohner, die 1938 dem Luftwaffenübungsplatz Ahrbrück weichen mussten, brachte sie beispielsweise einmal im ehemaligen Offizierskasino in Ahrbrück eine ganze Armee von weißen „Herz-Stelen“ in Stellung. Außerdem konzipierte sie ein Herz-Projekt für junge Menschen.

Margarete Gebauer schuf lange Zeit expressive, keramische Plastiken, bevor sie sich auf Materialbilder und Objekte konzentrierte. Seit ein paar Jahren widmet sie sich zunehmend der Malerei. Im Jahr 2003 hat das Museum der Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler neun Kopfbilder von Margarete Gebauer für die städtische Sammlung gekauft. Seit 2003 wird Margarete Gebauer von der Krefelder Galerie und Kunstvermittlung L’UNICO vertreten.

Als Hommage an die Stadtmauer von Ahrweiler türmte Margarete Gebauer einst in Filz gebettete Gartenzwerge in Plexiglassärgen zu einer Mauer auf.

Ihrem Lieblingskünstler Joseph Beuys hat Margarete Gebauer als Hommage ein kleines Objekt gewidmet: ein Hasenschädel im Herz.

Auszeichnungen

  • Für ihre Arbeit „Sinzig 1945“, in der sie die Geschichte des Bad Bodendorfer Ehrenfriedhofs aufgriff, hat Margarete Gebauer 1996 den Frauenförderpreis der Galerie Kallenbach erhalten.
  • Margarete Gebauers Projekt „Kokon“ im damaligen Museum der Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler wurde im Jahr 2000 mit dem Kinder- und Jugendpreis Rheinland-Pfalz ausgezeichnet.

Mediografie

Weblink

facebook.com: Margarete Gebauer

Fußnoten

  1. Quelle: facebook.com: Margarete Gebauer, gesehen am 24. Juli 2020
  2. Quelle: Die Künstlerin Margarete Gebauer öffnet Haus und Atelier für Besucher – Ihre Kunst stimmt nachdenklich – Von Freitag, 9., bis Sonntag, 11. Juni ist das Haus von Margarete Gebauer für alle zugänglich, blick-aktuell.de, 6. Juni 2017
  3. Quelle: facebook.com: Margarete Gebauer, gesehen am 24. Juli 2020
  4. Quellen: Petra Ochs: Wen sie packt, lässt die Kunst nie mehr los – Die Arbeiten der Bad Bodendorferin Künstlerin Margarete Gebauer strotzen nur so vor Rätseln und Symbolik, in: Rhein-Zeitung vom 27. April 2017 u.a.