FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Ahrwein-Messe am 25. November 2017 im Kurhaussaal in Bad Neuenahr

DRK-Rettungswache Niederzissen

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die DRK-Rettungswache Niederzissen ...


Sozialstation Niederzissen.jpg
Rettungswache Niederzissen.jpg
Baustelle der neuen Rettungswache im Frühjahr 2011
Bürgermeister Richard Keuler (von links), Lothar Backes, Rettungsdienstleiter des DRK-Kreisverbands Ahrweiler, und Gertrud Lippold, stellvertretende Pflegedienstleiterin der DRK-Sozialstation Niederzissen, bei der Vorstellung der Pläne für die neue Rettungswache im April 2011
Standort der neuen Rettungswache (unten links)

Anschrift

Klosterstraße 8

Niederzissen

Kontakt

Chronik

Nach monatelangen Vorplanungen teilte der DRK-Kreisverband Ahrweiler e.V. im Juli 2010 öffentlich mit, dass der Weg für einen Neubau der Rettungswache und des Sozialen Servicezentrums in Niederzissen frei sei. Die in die Jahre gekommene Rettungswache an der Klosterstraße 8 und das aus allen Nähten platzende Soziale Servicezentrum des DRK für das Brohltal und die angrenzenden Gebiete von Bad Breisig würden innerhalb von Niederzissen in einen Neubau an der Ortsausfahrt in Richtung Wehr umziehen. Es sei beabsichtigt, in dem geplanten Gebäude die beiden Bereiche des DRK, Rettungswache und Soziales Servicezentrum, zusammenzufassen.

Partner des Projekts sei neben der Kreisverwaltung Ahrweiler, die sich an den Baukosten beteiligt, auch die Ortsgemeinde Niederzissen. Sie stelle eine 600 Quadratmeter große Teilfläche des Grundstücks für den Anteil der Rettungswache unentgeltlich zur Verfügung. Weitere 600 Quadratmeter würden zur Verfügung gestellt, wenn der DRK-Ortsverein Niederzissen e.V. entscheidet, seine bisherigen Räume im Obergeschoss der alten Rettungswache in der Klosterstraße zu verlassen, um einen Neubau zu verwirklichen. Hier stehe eine Entscheidung noch aus.

„Die derzeitige DRK-Rettungswache in der Klosterstraße ist veraltet und erfüllt nicht mehr die hohen Anforderungen der Arbeitsschutzbestimmungen für hauptamtliches Rettungsdienstpersonal. Schon seit Jahren haben wir das Problem, dass die immer größer werdenden Rettungsfahrzeuge nur noch millimetergenau in die vorhandene Fahrzeughalle passen“, erklärte der DRK-Kreisvorsitzende Achim Haag. Ähnlich sehe es im Sozialen Servicezentrum am nur wenige Straßen entfernten Marktplatz aus, das ca. 1996 als Sozialstation in Betrieb genommen wurde. „Die Aufgaben im Sozialen Service haben sich deutlich ausgeweitet, sodass hier der Bedarf an weiteren Räumen in Form von Büros und Besprechungszimmern gegeben ist“, so Haag weiter.[1]

Im Beisein von Vertretern der Kreistagsfraktion, der Fraktionen des Verbandsgemeinderats Brohltal und Mitarbeitern des DRK wurde im Februar 2011 mit einem symbolischen Ersten Spatenstich die Baustelle auf dem Baugelände "Im Joch" für die neue DRK-Rettungswache und das Soziale Servicezentrum (Sozialstation) des DRK-Kreisverbands Ahrweiler offiziell eröffnet. Unterstützung erhielt der DRK-Kreisverbandsvorsitzende Achim Haag dabei von seinem Stellvertreter Karl-Heinz Bernardy, Landrat Dr. Jürgen Pföhler, Niederzissens Ortsbürgermeister Richard Keuler, vom DRK-Orstvereinsvorsitzenden Willi Fuhrmann und DRK-Kreisgeschäftsführer Frank Trömel.

„Die bisherigen Räume und Gebäude sind in die Jahre gekommen und erfüllen teilweise auch nicht mehr die hohen Anforderungen der Arbeitsstättenverordnung für hauptamtliches Personal. Der Umbau oder die Modernisierung der vorhandenen Gebäude würde in keinem wirtschaftlichen Verhältnis zu einem Neubau stehen. Deshalb entschied der DRK-Kreisvorstand im vergangenen Jahr, die Grundlagen für das Neubauprojekt zu schaffen“, erläuterte Haag

Beide Bereiche - Rettungsdienst und Soziales Servicezentrum mit dem Schwerpunkt der häuslichen Kranken- und Altenpflege, die bisher in verschiedenen Gebäuden in Niederzissen tätig waren - sollen in dem neuen Rotkreuzzentrum zusammengefasst werden. "Die mit der Zusammenlegung der beiden Einrichtungen optimierte Vernetzung der hauptamtlich bewältigten Rotkreuzaufgaben ist im Kreis Ahrweiler bisher einzigartig und stellt eine deutliche Verbesserung der DRK-Hilfen für die Bürger in der Region Brohltal dar", hieß es in einer Pressemitteilung des DRK-Kreisverbands zum Spatenstich, "durch das gemeinsame Gebäude werden Synergien genutzt und die Baukosten reduziert."

Der DRK-Ortsvereinsvorsitzende Willi Fuhrmann sagte, dass ursprünglich auch ein Neubau für den DRK-Ortsverein Niederzissen e.V. auf dem Gelände geplant wurde, dieser allerdings aus Mitgliedsbeiträgen und Spenden nicht zu finanzieren sei. Man müsse weiter überlegen, wie man ein solches Projekt in den nächsten Jahren realisieren könne. Der DRK-Ortsverein Niederzissen ist gemeinsam mit der bisherigen Rettungswache in einem Gebäude untergebracht, dass dem DRK-Kreisverband Ahrweiler gehört. Der DRK-Kreisverband werde seinen Ortsverein nach Auszug aus dem Gebäude nicht vor die Tür setzen. Die freiwerdenden Räume der Rettungswache könnten künftig von den Ehrenamtlichen mitgenutzt werden, so dass auch hier eine Verbesserung der ehrenamtlichen Aufgabengebiete möglich sei.

weitere Bilder

Video

Fußnoten

  1. Quelle: Rhein-Zeitung vom 29. Juli 2010