FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Georg Schikowski

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Georg Schikowski (von links) mit Dominique Persie, der Bachemer Weinkönigin 2009/10, ihrer Weinprinzessin Alica Kirch und Johannes Stieber, dem Schultes des Junggesellenvereins Bachem.

Georg Schikowski (CDU) war von 2004 bis 2019 Ortsvorsteher von Bachem. Bei der Kommunalwahl 2014 erhielt er 60 Prozent der Stimmen; Herausforderer Jörn Kampmann (SPD) holte gegenüber der Kommunalwahl 2009 allerdings um fast zehn Prozent auf. Im Rahmen einer Feierstunde im Herbst 2019 im Helmut-Gies-Bürgerzentrum in Ahrweiler wurde Schikowski, der bei der Kommunalwahl 2019 aus Altersgründen nicht erneut für das Amt des Bachemer Ortsvorstehers kandidiert hatte, von Bürgermeister Guido Orthen in den kommunalpolitischen Ruhestand verabschiedet und mit der Silbernen Verdienstmedaille der Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler ausgezeichnet.[1]


Funktion

Im November 2011 übernahm er außerdem den Vorsitz im Arbeitskreis "Weinfest Bachem", den er allerdings wenig später aus gesundheitlichen Gründen niederlegen musste.

Mandate

Mitgliedschaften

St. Sebastianus Bürgerschützengesellschaft Ahrweiler e.V.

Für 40-jährige Mitgliedschaft als aktiver Sänger im Männerchor Bachem 1904 e.V. wurde Georg Schikowski beim Pfingstwaldfest Bachem im Mai 2016 von Klara Gerber, Vorstandsmitglied des Kreischorverbandes Ahrweiler, mit einer Ehrenurkunde sowie der Ehrennadel in Gold ausgezeichnet.[2]

Auszeichnung

Im Auftrag von Ministerpräsidentin Malu Dreyer wurde Georg Schikowski im Dezember 2014 von Landrat Dr. Jürgen Pföhler im Kreishaus Ahrweiler mit der Ehrennadel des Landes Rheinland-Pfalz ausgezeichnet. Pföhler würdigte die Meriten Schikowskis, der zum Zeitpunkt der Ehrung seit zehn Jahren Ortsvorsteher von Bachem war: "Als Ideengeber für den 'Weinlesezug der 10.000 Lichter' und als Vorsitzender des Arbeitskreises "Weinfest Bachem" des Ahrtal-Tourismus Bad Neuenahr-Ahrweiler e.V. habe er sich um das Bachemer Weinfest verdient gemacht. Auch auf musikalischer Ebene habe sich Schikowski ingesetzt: Zwei Jahrzehnte lang habe er den Männerchor Bachem 1904 e.V. geleitet und "damit zum Erhalt des vielfältigen Kulturangebotes unseres Kreises beigetragen".[3]

Fußnoten

  1. Quelle: Fürs Ehrenamt braucht man ein dickes Fell – Stadt dankt aus Räten und Ämtern ausgeschiedenen Kommunalpolitikern, in: Rhein-Zeitung vom 4. Oktober 2019
  2. Quelle: Rhein-Zeitung vom 19. Mai 2016
  3. Quelle: Landesehrenadeln in Bad Neuenahr-Ahrweiler vergeben - Anerkennung für das Ehrenamt, general-anzeiger-bonn.de vom 13. Dezember 2014