FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Heinz Dieter Brand

Aus AW-Wiki
(Weitergeleitet von Heinz-Dieter Brand)
Wechseln zu:Navigation, Suche

Dipl.-Ing. (FH) Heinz-Dieter Brand (* 12. Oktober 1943, † 4. April 2020), der an der Mittelstraße 28 in Bad Neuenahr wohnte und verheiratet mit Marianne Brand und Vater von Dietmar Brand war, wurde 1984 erstmals in den Stadtrat Bad Neuenahr-Ahrweiler gewählt. Bis zur Kommunalwahl 2019 gehörte er dem Stadtrat und etlichen seiner Ausschüsse an. Von 1999 bis 2009 war Brand stellvertretender Ortsvorsteher und von 2009 bis 2019 Ortsvorsteher des Stadtteils Bad Neuenahr. 28 Jahre war Brand Vorsitzender des Bürgervereins „St. Willibord“ Beul. Auch dem Pfarrgemeinderat der Katholischen Pfarrgemeinde „St. Marien und Willibrord“ Bad Neuenahr gehörte er an. Und Brand war stellvertretender Ortsbeauftragter des THW-Ortsverbands Ahrweiler und Vorsitzender der THW-Helfervereinigung Ahrweiler. Außerdem war Brand, Mitglied des Königsgliedes der St. Sebastianus Bürgerschützengesellschaft Ahrweiler e.V..


Vita

Heinz Dieter Brand, Vater eines Sohnes, war bis 2006 als Diplom-Ingenieur (FH) beim Technischen Hilfswerk tätig.

1971 wurde er CDU-Mitglied. 1984 ist er erstmals in den Stadtrat Bad Neuenahr-Ahrweiler und in den Bauausschuss der Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler gewählt worden.

Bei der Kommunalwahl 2004 war er trotz mehrerer Gegenkandidaten mit 65 Prozent der Stimmen erneut in dieses Amt gewählt worden.

Am 1. Januar 2006 wurde Brand Mitglied des Königsglieds der St. Sebastianus Bürgerschützengesellschaft Ahrweiler[1].

Im Jahr 2006 ging Brand in den beruflichen Ruhestand.

Im März 2010 gab Brand sein Amt als Vorsitzender des Bürgervereins „St. Willibord“ Beul nach 28 Jahren in jüngere Hände ab und wurde zum Ehrenvorsitzenden ernannt.

Am 10. Mai 2011 wurde Brand als Schatzmeister in den Gründungsvorstand des Vereins der Freunde des Klarissenklosters Bad Neuenahr-Ahrweiler gewählt.

Im Oktober 2013 wurde Brand als Beisitzer in den Vorstand des CDU-Stadtverbands Bad Neuenahr-Ahrweiler gewählt.

Bei einer Mitgliederversammlung des CDU-Ortsverbandes Bad Neuenahr im Februar 2014 wurde Brand - inzwischen 70-jährig - erneut einstimmig als Kandidat für das Ortsvorsteheramt von Bad Neuenahr nominiert. Über Brands Ziele als Ortsvorsteher berichtete die Rhein-Zeitung am 18. Februar 2014:

Fortsetzung des Projekts Zukunft Bad Neuenahr; Beseitigung des Bahnübergangs Heerstraße/Hauptstraße mit Anbindung der Berufsschule an die B 266; Neugestaltung des Ortseingangs Ost von Bad Neuenahr mit Bahnhofsvorplatz; Sanierung Kaiser-Wilhelmpark und Anlage eines Skater-Parks.

Bei der Kommunalwahl 2014 setzte sich Amtinhaber Brand im ersten Wahlgang mit 54,55 Prozent gegen zwei Gegenkandidaten - Engelbert Felk (FWG, 22,46 Prozent) und Michael Schwede (SPD, 22,99 Prozent) - durch.

In der Wahlperiode 2009 bis 2014 war Brand Mitglied des Stadtrats Bad Neuenahr-Ahrweiler und etlicher seiner Ausschüsse.

Heinz-Dieter Brands Hobbys waren Modelleisenbahn und Garten. Außerdem liebte er Zugreisen in die Schweiz und nach Südtirol.

Auszeichnungen

  • Im Oktober 2007 wurde Brand mit der Ehrenplakette des Kreises Ahrweiler ausgezeichnet, im September 2009 mit der Ehrennadel des Landes Rheinland-Pfalz. Nachdem er 28 Jahre lang Vorsitzender des Bürgervereins "St. Willibord" Beul e.V. war, wurde er im März 2010 von der Mitgliederversammlung des Bürgervereins einstimmig zum Ehrenvorsitzenden gewählt.
  • In Anerkennung seiner Verdienste um das Technische Hilfswerk wurde Hans Dieter Brand im Mai 2013 von Werner Vogt, THW-Landesbeauftragte für Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland, mit dem THW-Ehrenzeichen in Bronze ausgezeichnet. Brand trat 1995 in den THW-Ortsverband Ahrweiler ein. Er war unter anderem Kraftfahrer und stellvertretender Ortsbeauftragter. Vogt lobte ihn als Vorbild für die Jugend, der sich durch seine Verbundenheit zur Region auszeichne. Als langjähriger Leiter des Beschaffungsreferates in der Leitung des Technischen Hilfswerks habe Brand sicher seinen Anteil daran gehabt, dass der THW-Ortsverband Ahrweiler sehr gut ausgerüstet war und ist.[2]
  • Brand wurde mit den Ehrenplaketten des THW in Bronze und Gold ausgezeichnet und erhielt am 18. März 2018 von Bürgermeister Guido Orthen für seine mehr als 50-jährige Tätigkeit im öffentlichen Dienst, beruflich und ehrenamtlich, mit einer Ehrenurkunde des Landes Rheinland-Pfalz ausgezeichnet. Brand war bis Oktober 2008 beim Bundesamt für zivilen Bevölkerungsschutz tätig. Vom 22. Oktober 2002 an war er neben Beruf und ehrenamtlichen Tätigkeiten als Ortsvorsteher von Bad Neuenahr Ehrenbeamter der Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler.[3]
  • Nachdem er bei der Kommunalwahl 2019 nicht erneut für das Amt des Bad Neuenahrer Ortsvorstehers kandidiert hatte, wurde Brand im Herbst 2019 im Helmut-Gies-Bürgerzentrum in Ahrweiler von Bürgermeister Guido Orthen in den kommunalpolitischen Ruhestand verabschiedet und mit der Goldenen Verdienstmedaille der Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler ausgezeichnet.[4]

Mediografie

Fußnoten

  1. Quelle: Sebastianus Schützengesellschaft - Königsglied gesehen am 3. März 2014
  2. Quelle: Christoph Lüttgen: Tag der offenen Tür: THW-Ortsverband Ahrweiler feiert 60-Jähriges, general-anzeiger-bonn.de vom 28. Mai 2013
  3. Quellen: Rhein-Zeitung vom 21. März 2018 und Ehemaliger Ortsvorsteher gestorben - Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler trauert um Heinz Dieter Brand (Nachruf), in: Rhein-Zeitung vom 7. April 2020
  4. Quelle: Fürs Ehrenamt braucht man ein dickes Fell – Stadt dankt aus Räten und Ämtern ausgeschiedenen Kommunalpolitikern, in: Rhein-Zeitung vom 4. Oktober 2019