FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Kreisverband Ahrweiler der Kaninchenzüchter

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Kreisverband Ahrweiler der Kaninchenzüchter wurde im Jahr 1911 gegründet.


Mitglieds-Ortsvereine

Vorstand

Gründung und Entwicklung

Der Kreisverband der Rasse-Kaninchenzüchter Ahrweiler wurde am 22. November 1911 in Bad Neuenahr gegründet. "Die allererste Satzung ist in Kopie und feinster Sütterlinschrift noch erhalten", berichtete der General-Anzeiger am 1. November 2011. In den Nachbarkreisen Koblenz, Mayen und Neuwied seien im gleichen Jahr Kreisverbände gegründet worden, sagte der damalige Kreisvorsitzende und Ausstellungsleiter Hans-Jürgen Albrecht.

Josef Gemein (Unkelbach) initiierte im Jahr 1967 die erste Rhein-Ahr-Schau, die seit Fertigstellung der Mehrzweckhalle Unkelbach im Jahr 1975 dort veranstaltet wurde.

Mit einem kleinen Festkommers, Kreisverbands- und Rhein-Ahr Schau wurde im Oktober 2011 in der Schützenhalle Westum das 100-jährige Bestehen des Kreisverbands der Rasse-Kaninchenzüchter Ahrweiler gefeiert - mit Landrat Dr. Jürgen Pföhler als Schirmherr. 33 Austeller aus den sechs angeschlossenen Ortsvereinen beteiligten sich mit 143 Tieren an der Leistungsschau.

Bei seiner Frühjahrstagung im April 2015 in Kripp besteht der Kreisverband aus sechs Vereinen mit insgesamt etwa 60 Mitgliedern. 19 anerkannte Rassen bzw. Farbschläge sowie zwei Neuzüchtungen werden zu dieser Zeit im AW-Kreisverband gezüchtet. Unter den Ehrengästen konnte der erste Vorsitzende Erwin Nachtsheim den Meister der Rassekaninchenzucht im Landesverband Rudi Schlechtriemen aus Lohrsdorf und seine Ehefrau Christel Schlechtriemen begrüßen. Die Beiden sind Ehrenmitglieder des Kreisverbands. Bei der Totenehrung gedachten die Mitglieder Rudi Kulb, Roswitha Groß und Hans-Jürgen Albrecht. Detlef Lange (Telefon 02642 9925355) wurde bei der Sitzung einstimmig zum ersten Vorsitzenden des Kreisverbandes gewählt, Robert Koltermann zum zweiten Vorsitzenden, Gerd Weinzel zum Geschäftsführer, Hans-Günter Michels zum Schatzmeister und Beate Nachtsheim zur Jugendleiterin.[1]

Mediografie

Die Geschichte des Kreisverbandes und die Entwicklungen bei den Kaninchenzüchtern im Lauf der 100-jährigen Geschichte wurden in einer im Jubiläumsjahr 2011 veröffentlichten Festschrift dokumentiert.

Weblinks

Fußnoten

  1. Quelle: Blick aktuell - Sinzig Nummer 16/2015, Seite 62