FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Ahrwein-Messe am 25. November 2017 im Kurhaussaal in Bad Neuenahr

Marktschänke Ahrweiler

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Marktschänke am Rande des Marktplatzes in Ahrweiler soll nach umfassender Sanierung, Renovierung und Neugestaltung im Frühsommer 2016 als Weinstube wiedereröffnet werden.


An der Hausecke Ahrhutstraße/Niederhutstraße ist diese hölzerne Türken-Madonna zu sehen.
Marktschenke Ahrweiler H. Grates.jpg

Anschrift und Standort

Marktplatz 3

53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler (Stadtteil Ahrweiler)

Kontakt

Telefon 02641 36080

Hölzerne Türken-Madonna

Die an der Hausecke Ahrhutstraße/Niederhutstraße stehende hölzerne Madonna, die das Jesuskind mit Weltkugel auf dem Arm trägt, steht auf einem Halbmond. Sie soll Schaden vom Haus abwenden. Seit der Seeschlacht von Lepanto am 7. Oktober 1571 der (katholischen) Heiligen Liga gegen die Osmanen dient der Halbmond auch Symbol für ein Schiff. Der 7. Oktober 1571 wurde damals von Papst Pius V. als Gedenktag Unserer Lieben Frau vom Rosenkranz zur Erinnerung an den Sieg eingeführt. Nach dem folgenden Sieg bei Peterwardein/Ungarn am 5. August 1716 war der Gedenktag dann für die ganze Kirche vorgeschrieben. Von diesem Fest ist der Vorname „Rosa“ abgeleitet.[1]

Chronik

Der langjährige Pächter Ralf Stephan habe den Pachtvertrag gekündigt, um eine eigene Gaststätte in Rech zu eröffnen. Das berichtete die Rhein-Zeitung im Februar 2016. Derzeit werde der 60 Quadratmeter große Schankraum von den Eigentümern, dem Ehepaar Christa und Franz Coels, grundsaniert und renoviert. In der Ahrhutstraße, etwa 200 Meter von der Marktschänke entfernt, betreibt das Paar, zusammen mit seinen Söhnen Sven und Markus, das Weingut Franz Coels und eine Weinstube. Unter der Marktschänke fließt der Mühlenteich; aufsteigende Feuchtigkeit hatte einigen Balken zugesetzt. Sohn Markus Coels kümmert sich – zusammen mit heimischen Architekten, Innenarchitekten und Holzbauexperten – um die Neugestaltung der Gaststube als typische Weinstube. Die Wiedereröffnung ist für den Frühsommer 2016 geplant. Zuvor muss noch ein neuer Pächter gefunden werden.[2]

Fußnoten

  1. Quelle: Heinz Schönewald bei einem Schulungsrundgang mit der Ahrtal-Gästeführer e.V. zum Thema „Inschriften, Hausmarken und Wappensteine in der Ahrweiler Altstadt“ am 11. August 2016, gemäß Protokoll von Helfried Kellerhoff vom 15. August 2016
  2. Quelle: Gabi Geller: Ahrweilers Marktschenke wird zur Weinstube – Nach Fortgang des alten Pächters wird die traditionelle Gaststätte derzeit gründlich renoviert, in: Rhein-Zeitung vom 26. Februar 2016