FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Niederadenau

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Niederadenau ist ein Ortsbezirk der Gemeinde Dümpelfeld in der Verbandsgemeinde Adenau im Kreis Ahrweiler.


Verputztes Fachwerkhaus an der Brückenstraße
Bücke über den Adenauer Bach
Das Gebäude der ehemaligen Volksschule Niederadenau dient heute Wohnzwecken.

Standort

Bürgervertreter

Ortsvorsteher: Klaus-Peter Stappen (ab November 2017), Vorgänger: Alexander Derst (trat 2017 zurück), Artur Hollender (20 Jahre lang)

stellvertretender Ortsvorsteher: Artur Hollender (ab November 2017), Vorgänger: Klaus-Peter Stappen (bis November 2017)

Vereine

Sonstiges

Gewerbe

Gasthaus Ginsterblum (Niederadenau)

Veranstaltungen

Chronik

Im Jahr 1992 wurde das 1000-jährige Bestehen des Orts gefeiert. Dieses Jubiläum geht auf eine Urkunde Ottos lll. aus dem Jahr 992 zurück, in der Lierades Adenoua erwähnt wird. Im Jahr 1368 wird Niederadenau im Zusammenhang mit den vier Honschaften (Hundertschaften) von Schuld genannt. Seit dem 14. Jahrhundert gab es in Niederadenau einen Nürburger Lehnshof, und dem Adenauer Burglehen "Zur Mühlen" gehörten zahlreiche Besitzungen in diesem Ort. Niederadenau gehörte zunächst auch zur Pfarrei Hönningen, bevor er als Filiale zu Dümplefeld gehörte.[1]

Bei einem Bombenangriff am 2. Februar 1945 auf Niederadenau starben acht Menschen, darunter drei Kinder.

Ereignisse

Bombenangriff am 2. Februar 1945 auf Niederadenau

Weitere Bilder

Weblink

Wikipedia: Niederadenau

Fußnoten

  1. Quelle: duempelfeld-ahr.de, gesehen am 3. Februar 20132013