FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Abfallwirtschaftsbetrieb Landkreis Ahrweiler

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Abfallwirtschaftsbetrieb Landkreis Ahrweiler (AWB) ist für die Entsorgung der Abfälle und Wertstoffe der rund 50.000 Privathaushalte sowie der Gewerbebetriebe zwischen Wassenach und Wershofen zuständig.


Lukas Fischer (rechts) übernahm im März 2010 von Volkmar Hintze die Aufgabe des Abfallberaters für den Kreis Ahrweiler
Infostand des Abfallwirtschaftsbetriebs bei der Ahrtal-Schau 2008.
Problemabfälle wie Farben, Lacke und Batterien werden im Kreis Ahrweiler an 29 Haltepunkten des Schadstoffmobils abgeholt.
Schülerinnen und Schüler aus den Klassen 8 der Realschule Ahrweiler besuchten im Januar 2004 mit AWB-Abfallberatern die Sortier - und Trockenstabilat-Anlage Troisdorf
Schadstoffmobil 2.jpg

Datei:Kompost-Eimer.jpg|thumb|Der Abfallwirtschaftsbetrieb bietet seit Juni 2016 Kompost in Eimern an – für 3,20 Euro je 20-Liter-Eimer

Anschrift und Standort

Wilhelmstraße 24-30 (Kreishaus)

53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler (Stadtteil Ahrweiler)

Die Karte wird geladen …

Kontakt

Leitung

Werkleiter: Sascha Hurtenbach (seit August 2008), Vorgänger: Walter Reichling

Mitarbeiterzahl

  • 21 (Stand: Januar 2008)

Sperrmüllbörse

Unter http://www.awb-ahrweiler.de/sperrmuellboerse/index.php hat der Abfallwirtschaftsbetrieb im Internet eine regionale Sperrmüll- oder Gebrauchtwaren-Börse eingerichtet. Fast alle angebotenen Artikel stammen aus dem AW-Kreis. Man muss daher nicht weit fahren, sperrige Artikel wie Möbel oder Fahrräder lassen sich schnell besichtigen und direkt mitnehmen. In der Börse finden sich beispielsweise Möbel, Fahrräder, Kindersachen, Computer, Elektrogeräte, Freizeitartikel, Kfz-Zubehör und Altertümchen. Wer gebrauchte Gegenstände hat, die zum Wegwerfen zu schade sind, kann das kostenlose AWB-Angebot nutzen. Die Gegenstände können zum Verschenken angeboten oder zu Preisen bis maximal 20 Euro eingestellt werden. Auch der umgekehrte Weg funktioniert: In der Web-Börse befinden sich Gesuche.

Geschäftsvolumen

Jahresumsatz: mehr als 12 Millionen Euro (Stand: Januar 2008)

Gründung und Entwicklung

Der Abfallwirtschaftsbetrieb Landkreis Ahrweiler wurde im Jahr 1995 gegründet.

Das Wirtschaftsjahr 2009 schloss der Abfallwirtschaftsbetrieb mit einem Verlust ab. Bei einer Bilanzsumme von 17,6 Millionen Euro entstand dem Unternehmen ein Minus von rund 90.000 Euro. Das Minus gehe auf einen Rückgang der Preise für Altpapier zurück. Und infolge der Finanzkrise hätten sich die Zinseinnahmen verringert. Der Jahresverlust werde mit dem Gewinnvortrag des laufenden Jahres verrechnet.[1]

Video

Siehe auch

Mediografie

Weblinks

Fußnoten

  1. Quelle: Rhein-Zeitung vom 22. Oktober 2010