Hallengemeinschaft Unkelbach e.V.

Aus AW-Wiki

Die Hallengemeinschaft Unkelbach e.V. (HGU) ist Trägerin der Mehrzweckhalle Unkelbach.


Vorstand

1. Vorsitzender: Achim Kündgen (im März 2005 wieder gewählt), Vorgänger: Hans Bierikoven (1981-1999)

stellvertretnder Vors.: Frank Bender (im März 2005 wieder gewählt), Vorgänger: Albert Merken ?

Hallenwart: Erwin Ludwig (im März 2005 wieder gewählt)

Geschäftsführer: Stefan Kirwald

Vereinsziele

Nach der Satzung hat die Hallengemeinschaft die Aufgabe, die erworbene Halle auf dem städtischen Grundstück an der Oedinger Straße aufzustellen und zu einer Mehrzweckhalle auszubauen. Sie hat weiter die Aufgabe, die Benutzung der Mehrzweckhalle zu regeln und die Nutzung, den Unterhalt und die Reinigung der Halle und des dazugehörigen Grundstücks zu überwachen. Die Halle soll in erster Linie kulturellen und sportlichen Veranstaltungen dienen. Darüber hinaus soll sie für Heimatfeste und ähnliche Veranstaltungen, die der Förderung des Eigenlebens und des Brauchtums im Ortsteil Unkelbach dienen, zur Verfügung stehen.

Gründung und Entwicklung

Die Hallengemeinschaft wurde am 10. Juni 1974 im Unkelbacher Jugendheim gegründet. Die sieben Gründungsvereine waren:

Gründungsmitglieder sind u.a. der damalige Ortsvorsteher Franz Güttes, der auch zum 1. Vorsitzenden gewählt wurde (amtierte bis 1981), Nachfolger wurde Mitgründer Hans Bierikhoven, der 17 Jahre lang Vorsitzender war. Hauptveranstaltung ist alljährlich die St. Remigius-Kirmes.

Mediografie

Helmut Barkentien: Hallengemeinschaft, in: Traditionsverein Unkelbach e.V. (Hrsg.): Unkelbach - Geschichte des Ortes von der Anfängen bis zur Gegenwart, Remagen-Unkelbach 1999, ISBN 3-930376-21-0., S. 478-485

Weblink

ort-unkelbach.de: Hallengemeinschaft