FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Kreissparkasse Ahrweiler

Jürgen Kindgen

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Jürgen Kindgen aus Bad Bodendorf, Sohn von Maria Perelom, war von April 2006 bis April 2014 Vorsitzender der Kreisjägerschaft Ahrweiler – als Nachfolger von Dieter Stich und Vorgänger von Thomas Güthe aus Remagen. Zum Abschied aus dem Amt wurde Kindgen von Landrat Dr. Jürgen Pföhler mit der Ehrenurkunde des Kreises Ahrweiler ausgezeichnet. Pföhler dankte dem „Mann mit Ecken und Kanten“, mit dem er nicht immer einer Meinung gewesen sei, der sich aber nie gescheut habe, „den Finger in die Wunde zu legen.“[1] Bei der Jahresversammlung der Kreisjägerschaft Ahrweiler im April 2016 in Dernau wurde Kindgen zum stellvertretenden Kreisjagdmeister gewählt.[2]


Jürgen Kindgen.

Anschrift[3]

Postfach 1277

53484 Sinzig

Kontakt

Vita

Bevor er Vorsitzender der Kreisjägerschaft Ahrweiler wurde, war Kindgen zuständig für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Kreisjägerschaft. Seit 1978 hat Kindgen von der Jagdgenossenschaft Bad Bodendorf das Jagdrevier Bad Bodendorf; im Frühjahr 2006 wurde der Pachtvertrag erneut verlängert. Schon als Kind kam Kindgen mit der Jägerei in Kontakt: Sein Onkel Josef Kraus war Hobbyjäger und sein Großonkel Matthias Kraus Berufsjäger. Deshalb halb Jürgen Kindgen schon früh bei Treibjagden als Treiber. Bei der Jahreshauptversammlung des Sportclubs 1919 Bad Bodendorf e.V. im März 2011 wurde Jürgen Kindgen für 50-jährige Mitgliedschaft geehrt.

Fußnoten

  1. Quelle: Günther Schmitt: Kreisjägerschaft Ahrweiler: Thomas Güthe folgt auf Jürgen Kindgen, general-anzeiger-bonn.de vom 13. April 2014
  2. Quellen: Andrea Simons: Jahreshauptversammlung der Kreisjägerschaft: Rot- und Schwarzwildbestand bleibt hoch, general-anzeiger-bonn.de vom 18. April 2016, und Stephan Schuck zum neuen Kreisjagdmeister gewählt – Wahlen bei der Kreisjägerschaft – Polch übergibt nach zehn Jahren im Amt – Hoher Wildbestand trotz wachsender Abschusszahlen, in: Rhein-Zeitung vom 19. April 2016
  3. Quelle: jagd-aw.de: Verzeichnis Hegeringe (pdf), gesehen am 26. März 2014