FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Ahrwein-Messe am 25. November 2017 im Kurhaussaal in Bad Neuenahr

Evangelische Kirchengemeinde Adenau

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Evangelische Kirchengemeinde Adenau erstreckt sich über das Gebiet des früheren Kreises Adenau. Zur ihr gehören neben Adenau auch Ahrbrück und Kelberg sowie Kempenich. Mit fast 140 Orten und 560 Quadratkilometern Ausdehnung ist die Kirchengemeinde eine der flächengrößten Gemeinden des Landes Rheinland-Pfalz. Neun Prozent der Bevölkerung dort sind evangelisch. Die Zahl der Gemeindemitglieder lag zum Jahresende 2015 bei rund 2560.


Die unter Denkmalschutz stehende Evangelische Erlöserkirche Adenau ist das älteste Gotteshaus der Kirchengemeinde.

Mitglieder

2008: rund 2700 evangelische Gläubige

Gemeindebüro

Dr. Creutz-Platz 1a

53518 Adenau

Telefon 02691 2069

Fax 02691 1253

E-Mail adenau@ekir.de

Die Karte wird geladen …

Seelsorger

Kirchen

Sonstiges

Partnergemeinde: Schlabendorf in Brandenburg

Presbyterium

Ergebnis der Presbyteriumswahl im Februar 2008: Carina Baedorf (Lind), Gunther Bürgener (Kelberg), Horst Hitzenbichler (Quiddelbach), Kerstin Lenz (Adenau), Anke Nold (Köttelbach), Osmana Nowak (Hönningen), Werner Spira (Adenau) und Brunhilde Thomas (Arbach)

Gruppierungen

Chronik

Eine evangelische Kirchengemeinde gibt es im Adenauer Land bereits vor 1840. Die ersten evangelischen Christen zogen 1822 in die fast ausschließlich katholisch geprägte Region, nachdem das Rheinland zu Anfang des 19. Jahrhunderts dem preußischen Staat zugeschlagen worden war. Dabei handelte es sich in erster Linie um Mitarbeiter der preußischen Behörden. Anfangs handelte es sich jedoch nur um 37 Gläubige, die in verschiedenen Orten des Kreises Adenau lebten; sie schlossen sich zunächst der evangelischen Gemeinde Mayen an. In Adenau wurden im Jahr 1847 erste Gottesdienste in einer Privatwohnung gefeiert. 1894 verfügten die zuständigen Stellen der preußischen Verwaltung in Koblenz die Einrichtung einer selbstständigen evangelischen Kirchengemeinde Adenau; 1906 genehmigte der Berliner Oberkirchenrat im Einvernehmen mit dem preußischen Kultusministerium eine Pfarrstelle in Adenau. Am 21. Juli 1907 wurde Pfarrer Hermann Matthaei in sein Amt eingeführt. Die evangelische Kirchengemeinde war bis dahin auf 230 Gläubige angewachsen. Im Oktober 1911 übernahm Pfarrer Emmanuel Graf von Korff die Seelsorge unter den Protestanten im Adenauer Land.[1]

Im Bereich Kempenich/Weibern verfügte die Gemeinde bis zum September 2008 nicht über eigenen Räume. Für Gottesdienste und andere Veranstaltungen genoss sie stattdessen ökumenisches Gastrecht im Alten- und Pflegeheim "Marienburg" Kempenich. Superintendent Dr. Markus Dröge und Gemeindepfarrer Jürgen Waskönig weihten am 7. September 2008 schließlich die Evangelische Kirchenscheune Kempenich ein.

Ein neues achtköpfiges Presbyterium – Rolf Braune, Kirsten Lenz, Ramona Monjour, Peter Reinhardt, Anke Ritter, Dörte Schmitt, Andrea Thon-Stein und Helmut Weissohn – stellte Pfarrer Holger Banse im März 2016 in einem Lätare-Gottesdienst vor. Pfarrer Banse gehörte dem Presbyterium weiterhin von Amts wegen an – als Vorsitzender. Andrea Thon-Stein wurde stellvertretende Vorsitzende. Herzlicher Dank galt Jeannette Grauer, die nach drei Jahren nicht mehr im Presbyterium vertreten war und offiziell aus der kirchenrechtlichen Gemeindeleitung entbunden wurde.[2]

Bei einer Gemeindeversammlung im Januar 2017 stellte Pfarrer Holger Banse das Programm für das Reformationsjubiläum 2017 vor. Als Höhepunkt war eine Veranstaltung am 9. September 2017 geplant. Motto: „Kirche am Ring“. Außerdem waren zwei Konzerte geplant. Im Verlauf des Jahres werde es eine Predigtreihe zu Grundthemen der Reformation geben. Auch die Gesprächsreihe „Gott und die Welt“ werde sich mit Anliegen der Reformatoren beschäftigen. Für 25. Juni sei ein Gemeindefest rund um die evangelische Auferstehungskapelle in Ahrbrück geplant. Für 31. März 2017 luden die Katholische Kirchengemeinde Müllenbach und die Evangelische Kirchengemeinde Adenau nach einem gemeinsam meditierten Kreuzweg zum Vortrag mit dem Thema ‚Die Spuren der Reformation in Geschichte und Gegenwart‘ ein.[3]

Siehe auch

Evangelische Erlöserkirche Adenau

Mediografie

Weblinks

Fußnoten

  1. Quelle: Gabi Geller: Protestanten feiern ihr Gotteshaus - Erlöserkirche in Adenau wurde vor 100 Jahren geweiht – Festgottesdienst und Orgelkonzert, in: Rhein-Zeitung vom 26. Juni 2014
  2. Quelle: Rhein-Zeitung vom 9. März 2016
  3. Quelle: Wette zum Reformationsjubiläum – 95 historische Fahrzeuge, blick-aktuell.de vom 31. Januar 2017