FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Markus Schlagwein

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Markus Schlagwein war - Nachfolger von Eckehard Spitznagel - von April 2002 bis Dezember 2006 Vorsitzender der CDU-Fraktion des Sinziger Stadtrats. 1999 ist der damals 35-Jährige zum Ortsvorsteher von Bad Bodendorf urgewählt worden. Dieses Amt hatte er zwei Legislaturperioden lang inne, also bis Juni 2009. Seit 2004 gehört Markus Schlagwein dem Kreistag Ahrweiler an. Wegen Meinungsverschiedenheiten trat er im Dezember 2017 aus der CDU aus, behielt aber sein Kreitagsmandat. Nach 12 Jahren Mitgliedschaft im Kreistag Ahrweiler schied Schlagwein mit der Kommunalwahl 2019 aus diesem Gremium aus.[1]


Nominierungen

Bei einer Vertreterversammlung des CDU-Kreisverbands Ahrweiler am 5. November 2013 im Gemeindehaus Dernau wurde Schlagwein auf den 25. Platz der insgesamt 46 Positionen aufweisenden Kandidatenliste für die Wahl des Kreistages Ahrweiler im Rahmen der Kommunalwahl 2014 gewählt.[2]

Vita

Markus Schlagwein ist verheiratet und Vater von zwei Kindern. Im Jahr 1998 trat er der CDU Sinzig bei. Im Dezember 2003 wurde er in den CDU-Bezirksvorstand Koblenz-Montabaur gewählt.

Schlagwein absolvierte eine technische Ausbildung. Von September 2001 bis 2012 ist er Geschäftsführer der Regler- und Gleichrichterbau W.F. Heythekker KG GmbH & Co Sinzig, ist bereits der dritte Bodendorfer Ortschef mit diesem Familien-Namen. Josef Schlagwein hatte das Amt vor der 16-jährigen Ära Dr. Karl August Seel inne, und Peter Schlagwein war zu Kriegszeiten Bürgermeister. Darüber hinaus ist Markus Schlagwein Ururenkel von Josef Hardt, dem Erbohrer der Bad Bodendorfer Thermalquelle. Von November 2000 bis April 2002 war er stellvertretender Vorsitzender des CDU-Stadtverbands Sinzig, bis er im April 2002 zum Vorsitzenden gewählt wurde. Seit 2017 ist er Director Sales bei der Firma Sager+Mack GmbH im hohenlohischen Ilshofen.

Im April 2008 erklärte Schlagwein seinen Rückzug aus der Kommunalpolitik. Zur Kommunalwahl 2009 werde er nicht mehr für das Amt des Ortsvorstehers und nicht mehr für Stadtrat Sinzig kandidieren.

Bei einer Kampfabstimmung um den Vorsitz im CDU-Stadtverband Sinzig während einer fast vierstündigen Mitgliederversammlung im November 2015 im Haus "St. Peter" in Sinzig setzte sich Amtsinhaber Franz Hermann Deres (50 Stimmen) deutlich gegen seinen Herausforderer Markus Schlagwein (19 Stimmen) durch. "Wenn ich nicht kandidiert hätte, könnte ich am anderen Morgen nicht mehr in den Spiegel sehen", sagte Schlagwein nach der Wahl. Er hatte zuvor für eine Aufarbeitung parteiinterner Vorfälle im Vorfeld der Kommunalwahl 2014 plädiert, die im Ergebnis dazu geführt hätten, dass die CDU bei der Ortsvorsteher-Wahl "baden gegangen" sei und den Posten des Ortsvorstehers von Sinzig an die FWG abtreten musste. "Ausgelöst wurden die damaligen Auseinandersetzungen durch einen seinerzeitigen Verstoß gegen das Wahlgeheimnis durch ein Vorstandsmitglied bei der Aufstellung der CDU-Kandidaten", berichtete der General-Anzeiger am 23. November 2015. Amtsinhaberin Silvia Mühl (CDU) hatte Ende März 2014, kurz vor der Wahl, sämtliche Kandidaturen für die Kommunalwahl 2014 "aus persönlichen Gründen", wie die damals dem General-Anzeiger (GA) sagte, zurück. Der GA berichtete damals lediglich:

In Sinzig hatte es am Wochenende gebrodelt. Denn bei der CDU-internen Kandidatenkür soll bei der Wahl des Bewerbers für das Amt des Ortsvorstehers nicht alles ordnungsgemäß abgelaufen sein. Deshalb zog Mühl die Konsequenzen.[3]

Im Detail wurden die Hintergründe allerdings nicht bekannt. Der CDU-Vorstand sah offensichtlich keine Veranlassung, den Fauxpas aufzuarbeiten. "Es hat Verfehlungen gegeben. Das ist Fakt", erklärte Markus Schlagwein bei der Vorstandswahl. Es reiche nicht aus, zu sagen, die CDU sei durch die verloren gegangene Ortsvorsteherwahl schon genügend gestraft worden, hieß es im GA, Mitglieder und Wähler seien nicht "mitgenommen", sondern mit den Irritationen alleine gelassen worden. Stellvertretende Vorsitzende wurden Hans-Werner Adams und Michael Kappl. Neue Beisitzer im Vorstand wurden Joachim Aprath, Cora Blechen, Markus Jüris, Karl-Heinz Knops, Daniel Kohzer, Michael Langen, Harald Monschau, Peter Krupp, Kurt Quarz und Florian Ritterath.[4]

Im September 2018 zählte Markus Schlagwein zu den Mitinitiatoren der Gründung der Wählerunion Sinzig.[5]

Bei der Gründungsversammlung am Donnerstag, 13. September 2018, wurde er zum stellvertretenden Vorsitzenden gewählt.[6]

Mandate und Funktionen

Weblink

facebook.com: Markus Schlagwein

Fußnoten

  1. Quelle: Konstituierende Sitzung: Neuer Kreistag erstmals zusammen getreten, Pressemitteilung der Kreisverwaltung Ahrweiler vom 28. Juni 2019
  2. Quellen: Frieder Bluhm: CDU eröffnet Kampf um den Kreistag - Kommunalwahl Liste für 2014 beschlossen – Vertreterversammlung in Dernau, in: Rhein-Zeitung vom 7. November 2013, und Victor Francke: CDU im Kreis Ahrweiler: 144 Vertreter nominierten ihre Kandidaten für die Kreistagsliste, general-anzeiger-bonn.de vom 7. November 2013
  3. Quelle: Kommunalwahlen in Sinzig: Silvia Mühl zieht alle Bewerbungen zurück, general-anzeiger-bonn.de vom 1. April 2014
  4. Quellen: Victor Francke: Mitgliederversammlung der Union: Deres bleibt CDU-Chef in Sinzig, general-anzeiger-bonn.de vom 23. November 2015, und Victor Francke: Kommentar: Leider keine Aufklärung, general-anzeiger-bonn.de vom 23. November 2015
  5. Quellen: Neue Wählergruppe in Sinzig – Wählerunion setzt auf Lust statt Frust in der Kommunalpolitik, localbook.de vom 3. September 2018, Victor Francke: Parteienlandschaft in Sinzig – Neue politische Gruppierung für Sinzig, general-anzeiger-bonn.de vom 4. September 2018, und Gründungsversammlung am 13. September im Sinziger Schloss – Wählergruppe „Sinziger Wählerunion“ wird gegründet, blick-aktuell.de vom 3. September 2018
  6. Quelle: Victor Francke: „Bei uns wird es keine Diffamierungen geben“ – In Sinzig gründet sich die Wählerunion – Neue Gruppierung tritt auch kreisweit an – Vorsitzende ist Helga Schmitt-Federkeil, in: General-Anzeiger vom 15. September 2018