FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Neujahrsempfang der Westumer Vereine

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Hellenbacher Jonge e.V. luden anlässlich ihres Jubiläums im Jahr 2007 erstmals zu einem Neujahrsempfang der Westumer Vereine ein.


Diese aus dem 19. Jahrhundert stammende kleine Gipsstatue von St. Leonhardus stand jahrelang in einem Bildstock am Westumer Backes, bevor sie 2011 von Vandalen zerstört und beim Neujahrsempfang 2015 vom Backes-Förderverein durch eineue Statue ersetzt wurde.

Chronik

Im Januar 2014 richtete der Förderverein Westumer Backes e.V. im Westumer Backes den jährlichen Neujahrsempfang der Westumer Vereine aus. Heribert Hillger, Vorsitzender des Backes-Fördervereins, konnte dort Vertreter von Angelsportverein Löhndorf-Westum e.V., Katholischer Frauengemeinschaft Westum, der Sportverein 1919 Rheinland Westum e.V., Katholischem Junggesellenverein 1857 Westum, St. Hubertus-Schützengesellschaft Westum e.V. von 1893, Hellenbacher Jonge e.V., Theatergruppe 1983 Westum e.V., Möhnengesellschaft Westum, Karnevalsgesellschaft Rot-Weiß Westum 1935 e.V., Chor der katholischen Pfarrgemeinde "St. Peter" Westum, Männergesangverein "Eintracht" Westum 1877 e.V., Katholische Erwachsenenbildung "St. Peter" Westum (KEB), Freiwillige Feuerwehr Westum mit dem Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Löschgruppe Westum e.V. und Musical for You e.V. sowie die Jagdgenossenschaft Westum begrüßen.[1]

Der Neujahrsempfang im Januar 2015 wurde ebenfalls vom Förderverein Westumer Backes e.V. ausgerichtet. Diakon Bernd Schmickler weihte bei dieser Gelegenheit eine 60 Zentimeter hohe aus rotem Sandstein gehauene neue Figur von St. Leonhardus. Die vom Anfang des 19. Jahrhunderts stammende Vorgängerin war 2011 von Vandalen zerstört worden. Die Rhein-Zeitung berichtete über die Einweihung:

Die belegte Historie der figuralen Verehrung des heiligen Leonhard gleich neben dem Westumer Backes ... reicht bis in das Jahr 1857 zurück. Damals war es der Katholische Junggesellenverein, der einen Bildstock zur Verehrung des Heiligen gleich neben dem zwei Jahre zuvor errichteten Backhaus stiftete. Die seinerzeit ausgestellte Figur ist nicht mehr erhalten, wohl aber der steinerne Bildstock aus hellem Tuffstein aus Weibern. Bei den Renovierungsarbeiten des Westumer Backes im Jahr 1998 ergab es sich, dass bei einem Hausverkauf in Westum eine Figur des heiligen Leonhard auf dem Dachboden des Anwesens an der Kegelbahnstraße gefunden wurde. Eben diese Gipsfigur stand bis zum Jahr 2011 in dem steinernen Bildstock, ehe sie zerstört und entehrt wurde.[2]
Die im Januar 2015 24-jährige in Trier lebende Bildhauerin Katharina Kneip, deren Wurzeln mütterlicherseits in Westum liegen, wurde damit beauftragt, das neue Standbild anzufertigen. Die Kosten trugen die Mitglieder des Fördervereins.
  1. Quelle: Rhein-Zeitung vom 7. Januar 2014
  2. Quelle: Figur des heiligen Leonhard geweiht - Westumer Backesverein vergab Auftrag an junge Bildhauerin, in: Rhein-Zeitung vom 6. Januar 2015, siehe auch: Ein Heiliger aus rotem Sandstein - Neue Statue in Westum wurde eingeweiht, general-anzeiger-bonn.de vom 7. Januar 2015