Tennisclub „Blau-Weiß“ Bad Breisig e.V.

Aus AW-Wiki
Bad Breisig - Heinz Grates (90).jpg
Landrat Dr. Jürgen Pföhler überbrachte im November 2014 einen weiteren Förderbescheid.
Eine Zuschuss des Kreises macht's möglich: Bürgermeister Bernd Weidenbach (v.l.), Ulrich von Dalwigk, Landrat Dr. Jürgen Pföhler und die Vorstandsmitglieder freuen sich über die Erneuerung der Tennisanlagen.
Vereinschef Ulrich von Dalwigk und Landrat Dr. Jürgen Pföhler (3. und 5.v.l.) mit Akteuren des Clubs bei einer Spendenübergabe zur Sanierung der Vereinsanlage im Dezember 2008.
Bad Breisig - Heinz Grates (89).jpg
Bad Breisig - Heinz Grates (91).jpg

Der Tennisclub „Blau-Weiß“ Bad Breisig e.V. ist Ausrichter des Internationalen Tennisturniers für Seniorinnen und Senioren in Bad Breisig.


Lage von Clubhaus und Vereinsgelände

Die Karte wird geladen …

Mitgliederzahl

  • März 2005: 331
  • Januar 2002: 378
  • 2000: 406

Gründung & Entwicklung

Rund 40 Frauen und Männer gründeten im Jahr 1957 im "Haus der Kurgäste" innerhalb des Turnvereins Bad Niederbreisig 06 e.V. eine Tennisabteilung. Der "Weiße Sport" wurde zunächst auf zwei Plätzen im Kurpark Bad Breisig betrieben. Am 16. Dezember 1961 machte sich die Abteilung selbständig und gründete den Tennisclub.

In den Jahren 1963 und 1964 wurden auf dem ehemaligen Sportplatz an der Brunnenstraße die ersten beiden Plätze gebaut. 1981 wurden drei weitere Plätze angelegt und das Clubhaus erweitert. Heute wird in Breisig auf sieben Plätzen gespielt. Sportlich durfte der Club im Jahr 1983 den Aufstieg der Damenmannschaft in die Rheinlandliga feiern.

Mehr noch als die eigenen sportlichen Leistungen aber sorgt seitdem das Internationale Tennisturnier für Senioren für Schlagzeilen. Seit 1988 kämpfen Seniorinnen und Senioren an der Brunnenstraße um Punkte für Welt-, Europa- und deutsche Rangliste.

Beim Neujahrsempfang 2014 des TC Blau-Weiß konnte der Vorsitzende Ulrich von Dalwigk gute Nachrichten verkünden. So seien die Umbau- und Sanierungsmaßnahmen im Klubhaus und auf dem Vereinsgelände mit einem Investitionsvolumen von weit mehr als 100.000 Euro so gut wie abgeschlossen - auch dank der guten Zusammenarbeit mit dem Sponsorenpool, dem die Privatbrunnen Tönissteiner Sprudel Dr. Carl Kerstiens GmbH, die Volksbank RheinAhrEifel eG, die Kreissparkasse Ahrweiler, Lotto Rheinland Pfalz, die Energieversorgung Mittelrhein GmbH, Getränke Michel GmbH Heimersheim und die Bitburger Braugruppe sowie die Firma Topspin angehören. Vom 11. August bis 18. August 2013 findet das 26. Internationale Tennisturnier für Seniorinnen und Senioren in Bad Breisig statt. „Ganz überraschend hat die ITF uns im kommenden Jahr in die so lang ersehnte Kategorie I angehoben“, sagte von Dalwigk. Die Jugendarbeit sei für die Winter-Saison 2012/13 und die Sommer-Saison 2013 in die Hand der Tennis-Academy von Andy Jacobs gelegt worden.[1]

Rückläufige Mitgliederzahlen waren Thema bei der Jahresversammlung im März 2013 im Klubhaus. Lutz von Wagner wurde nach mehr als sieben Jahren als Senioren- und Freizeitwart des Vereins verabschiedet. 2014 möchte fast das komplette Führungsteam seine Aufgaben in jüngere Hände legen, hieß es. „Der künftige Vorstand darf dann zumindest davon ausgehen, dass der Verein unter den Gesichtspunkten Technik, Hygiene, Sicherheit und Energie zukunftssicher aufgestellt ist“, sagte die stellvertretende Vorsitzende Anne Altenhoven.[2]

Beim traditionellen Neujahrsempfang im Januar 2013 im Clubhaus kündigte der Vereinsvorsitzende Ulrich von Dalwigk an, dass er bei der Vorstandswahl im Februar nicht erneut kandidieren werde. "Der Herzinfarkt im letzten Jahr zwingt mich zum Kürzertreten", sagte er. Neben Mitgliedern waren politische Mandatsträger der Verbandsgemeinde Bad Breisig, Sponsoren, und Vertreter der Sportverbände - angeführt vom Präsidiumsmitglied des Tennisverbandes Rheinland, Dieter Kamptz, und dem Vizepräsidenten des Sportverbandes Rheinland, Fritz Langenhorst, der Einladung zu dieser Veranstaltung gefolgt. Die Bilanz der zehnjährigen Amtszeit von Ulrich von Dalwigk könne sich sehen lassen, berichtete der General-Anzeiger (GA): "Sein Name ist untrennbar verbunden mit der gelungenen Sanierung der Clubanlage und der nochmaligen Aufwertung des Internationalen Tennisturniers für Seniorinnen und Senioren in Bad Breisig", hieß es im GA. Das Turnier war im Jahr zuvor von der International Tennis Federation (ITF) in die so lang ersehnte Kategorie I angehoben worden. Mit ersten Maßnahmen sei der Vorstand auch das Problem rückläufiger Mitgliederzahlen angegangen. Zählte der Verein im Jahr 2000 noch 406 Mitglieder, so waren es zum Jahresanfang 2014 nur noch 256. Um dem allgemein schwindenden Interesse am Tennis entgegen zu wirken, habe der Verein ein Begrüßungspaket für Neumitglieder geschnürt, das insbesondere Neueinsteigern attraktive Bedingungen für den Clubbeitritt biete, berichtete der GA weiter. Bei der Jugendarbeit arbeite der Club seit der Winter-Saison 2012/13 mit der Tennis-Academy von Andy Jacobs zusammen. "Wir beteiligen uns ganz erheblich an den Kosten. Bis jetzt ist die Zusammenarbeit erfolgreich. So nehmen erstmals Jugendliche wieder an der Medenrunde teil", so von Dalwigk. In Zukunft sei es notwendig, mit dem Konzept des Verbandes bereits in den Kindergärten um Nachwuchs zu werben.[3]

1. Vorsitzende des Clubs waren u.a. Ulrich von Dalwigk (März 2004 bis Februar 2014, Walter Erben (sieben Jahre, bis März 2004) und Guido Ernst. 2. Vorsitzende waren u.a. Anne Altenhoven (März 2004 bis Februar 2014) und Uli Adams (bis März 2004). Dem Ehrenrat des Clubs gehör(t)en an: Hajo Berzen, Dr. Reinhard Clemens und Walter Erben.

Nach zehn Jahren Club-Vorsitz gab Ulrich von Dalwigk das Amt bei einer Mitgliederversammlung im Februar 2014 aus gesundheitlichen Gründen an seinen einstimmig gewählten Nachfolger Uli Adams ab. Die stellvertretende Vorsitzende Anne-Karina Altenhoven und Technikwart Klaus Jungbluth legten ihre Ämter ebenfalls nieder. „Wir haben den Verein damals gesund übernommen und können ihn ebenso gesund übergeben. In den letzten zehn Jahren wurden rund 200.000 Euro investiert“, zog von Dalwigk Bilanz. Auch die Hochstufung des Internationalen Tennisturniers für Seniorinnen und Senioren in die Kategorie eins, die „Champions League“ des Tennis, sei ein Erfolg des scheidenden Vorstandes gewesen. Für seine Verdienste um den Tennissport und für sein Engagement für den Club und das von ihm jährlich ausgerichtete Internationale Tennisturnier für Seniorinnen und Senioren wurde von Dalwigk von Ulrich Kraus, Präsident des Tennisverbands Rheinland-Pfalz, mit der Silbernen Ehrennadel ausgezeichnet. Die Aufgabe der Zweiten Vorsitzenden übernahm Andrea Plagemann, und Rosi Nikes wurde Geschäftsführerin. Kassier Peter Glinka und Sportwart Achim Neudeck wurden in ihren Ämtern bestätigt. Neu in den Vorstand wurden Jugendwartin Katharina Sitko und Technikwart Albert Raabe gewählt. Die Kassenlage des Club sei gut, hieß es bei der Versammlung. Mitgliedsbeiträge, Zuschüssen sowie der Erlös aus dem Seniorenturnier reichten, um den laufenden Betrieb zu finanzieren und Rücklagen für notwendige Arbeiten zur Sanierung des Klubhauses und der Sieben-Platz-Anlage zu bilden. Allein die Reparatur des Zaunes sowie die grundlegende Sanierung von Platz eins werden rund 20.000 Euro kosten. Der Club werde mit elf Mannschaften, darunter zwei Jugendmannschaften, in die Saison 2014 starten. Die Jugendarbeit müsse intensiviert werden, sagte der neue Vorsitzende Uli Adams; denn wie vielen anderen Tennisclubs auch, mangele es in Bad Breisig an Nachwuchs.[4]

Landrat Dr. Jürgen Pföhler überreichte dem Clubvorsitzenden Uli Adams im November 2014 einen Zuschussbescheid über 4050 Euro aus dem Förderprogramm des Kreises Ahrweiler für Vereine und das Ehrenamt. Seit 2003 hat der TC bis dahin insgesamt acht Geldspritzen des AW-Kreises über insgesamt 28.400 Euro erhalten. Der Zuschuss vom November 2014 soll dem Verein beim Sanieren des Platzes Nr. 1 helfen, der nach 20 Jahren Beanspruchung kaum noch bespielbar war, und bei der Reparatur der Umzäunungen. "Wir sind seit 2003 mit der Grundsanierung von Tennisanlage und Clubhaus beschäftigt. Ohne die großzügige Unterstützung aus dem Förderprogramm des Kreises Ahrweiler und des Sportbundes wäre das überhaupt nicht möglich gewesen", erklärte der Clubchef Adams. Seine Vorgänger Walter Erben und Ulrich von Dalwigk hatten die Sanierung angestoßen. Der Club hat zu dieser Zeit knapp 300 Mitglieder, rund 50 davon in der Jugendabteilung. Elf Mannschaften nahmen 2014 am Spielbetrieb des Tennisverbandes Rheinland teil. Adams: "Um eine gute Jugendarbeit leisten zu können, müssen die Rahmenbedingungen stimmen. Dazu gehören nicht nur ausgebildete Trainer und ein engagierter Vorstand, sondern auch gute Tennisplätze." Mehr als 350 Spieler aus aller Welt kamen im August 2014 zum 28. Internationalen Seniorenturnier. "Auch diese Spieler erwarten von uns adäquate Bedingungen, um auf hohem Niveau Tennis zu spielen", so der TC-Vorsitzende. Und die Herausforderungen reißen nicht ab. Adams: „Der Hang entlang der Plätze zwei und fünf kommt auf einer Länge von rund 100 Metern ins Rutschen. Wir müssen eine neue Stützmauer bauen. Und diese neue Baustelle wird auch wieder richtig teuer. Gut 20.000 Euro müssen einmal mehr aufgebracht werden."[5]

Mit der Mitgliederversammlung im März 2017 im Clubhaus startete der TC in sein Doppel-Jubeläumsjahr, nämlich sein 60-jähriges Bestehen und das 30. Internationale Tennisturnier für Senioren. Zu den Gästen der Mitgliederversammlung zählten Dr. Walter Rath und Guido Ernst. Der Ehrenvorsitzende Rath gehörte zu denen, die den Verein 60 Jahre zuvor gründeten. Und gemeinsam mit Guido Ernst entwickelte Rath die Idee des Internationalen Seniorenturniers, dessen Turnierdirektor Guido Ernst dann viele Jahre lang war. Vereinschef Uli Adams zeichnete die beiden für 60 Jahre und 55 Jahre Mitgliedschaft mit Urkunden aus.[6]

Sonstiges

Veranstaltungen

Weblinks

Fußnoten

  1. Quelle: General-Anzeiger vom 8. Januar 2013
  2. Quelle: Rhein-Zeitung vom 26. März 2013
  3. Quelle: Christoph Lüttgen: Chef der Bad Breisiger Tennisspieler: Ulrich van Dalwigk kandidiert nicht mehr, general-anzeiger-bonn.de vom 6. Januar 2013
  4. Quellen: Ehrenamt: Uli Adams ist neuer Chef des TC Bad Breisig, general-anzeiger-bonn.de vom 25. Februar 2014, und Andreas Wetzlar: TC Bad Breisig mit neuer Führungscrew - Neuer Vorsitzender ist Uli Adams, in: Rhein-Zeitung vom 24. Februar 2014
  5. Quelle: Gute Tennisplätze, gute Jugendarbeit - AW-Vereinsförderung: TC Bad Breisig greift erneut zu - Tennisanlage und Clubhaus werden saniert, Pressemitteilung der Kreisverwaltung Ahrweiler vom 28. November 2014
  6. Quelle: TC Bad Breisig feiert 2017 Doppeljubiläum – Sport 60 Jahre Tennisverein an der Brunnenstraße – 30 Jahre Internationales Seniorenturiner, in: Rhein-Zeitung vom 8. März 2017